Via Claudia Augusta
"Reuttener, super gemacht. Weiter so!"

Nicht streitbar sondern zielstrebig am Weg: Ronald Petrini, Günter Salchner und Hermann Ruepp im Streitwagen.
8Bilder
  • Nicht streitbar sondern zielstrebig am Weg: Ronald Petrini, Günter Salchner und Hermann Ruepp im Streitwagen.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

Der neue Via Claudia Augusta Platz beim Büro des Tourimusverbandes Reutte wurde offiziell eröffnet. Die Begeisterung ist groß. Es ist ein gelungenes Werk, diesbezüglich ist man sich einig.

REUTTE. Bei der offiziellen Einweihung des neu gestalteten Platzes herrschte "Postkartenwetter". Der schöne Sommertag im Zusammenspiel mit der Attraktivität des neuen Via Claudia Augusta Platzes sorgte dann für gute Stimmung bei allen Anwesenden.

Treffpunkt für Radfahrer

Im Zuge der Neugestaltung des Untermarktes und der Parkanlage machte man sich daran, beim TVB Büro einen neuen Treffpunkt für alle Radfahrer zu schaffen. Ein gut gewählter Platz, führte in der Römerzeit die historische Via Claudia Augusta doch reisende Händler und Soldaten auch durch Reutte.

50.0000 Radfahrer im Jahr

Heute ist die Via Claudia Augusta ein Radweg, der alle "Pedalritter" von der Donau kommend durch das Allgäu, das Außerfern und weiter über das Tiroler Oberland in Richtung Italien führt.
Der Radweg ist zur echten Attraktion herangewachsen, wie TVB-Geschäftsführer Ronald Petrini zu erzählen wusste. 50.000 Radfahrer werden inzwischen jährlich gezählt. Damit hat man den Donaurad-Radwanderweg als bedeutendste Radroute im deutschsprachigen Raum überflügelt.

Kosten wurden geteilt

Angesichts solcher Zahlen wurden die Verantwortlichen "beflügelt", hier in Reutte im Zuge der Neugestaltungsmaßnahmen ein echtes Zentrum für Radfahrer zu schaffen. 212.300 Euro ließ man sich die Gestaltungsmaßnahmen kosten, wobei 55 Prozent über LEADER-Fördermittel abgedeckt werden. Den Rest teilen sich TVB und Gemeinde Reutte.

Begeisterung auf allen Seiten

Bgm. Günter Salchner zeigte sich sehr zufrieden: Gemeinde und Tourismusverbänd hätten etwas wirklich Sehenswertes auf die Beine gestellt: "Der neue Platz mit Brunnen und hölzernem Streitwagen ist schon jetzt ein Denkmal für die Via Claudia Augusta!"
Begeistert zeigte sich auch eine Abordnung von Touristikern aus dem Allgäu, die in Reutte zu Gast waren. Füssens früherer Bürgermeister Paul Iacob, heute als Präsident der Via Claudia Augusta Transnational im Amt, schwärmte  vom Geleisteten: "Tiroler, Reuttener, super gemacht! Weiter so."

Zur Sache

Der einladend gestaltete Platz, der an die weitläufige Grünfläche der Parkanlage anschließt, wurde mit vielen optischen und praktischen Highlights versehen.
Der Via Claudia Augusta Brunnen, der die Achse eines Streitwagens darstellt, wurde vom früheren Standort am Isserplatz transloziert. Die Speichen des verspielten Brunnens werden von Wasserstrahlen gebildet. Nachts werden die beiden Räder beleuchtet. Davor verläuft symbolisch – dargestellt durch dunklere Pflastersteine – die Römerstraße Via Claudia Augusta.

Ein absoluter Blickfang ist der große hölzerne römische Streitwagen mit den zwei sich aufbäumenden Pferden, der sich zu einem beliebten Foto-Spot entwickelt hat.
Unter einer Schatten spendenden Pergola finden sich witterungsgeschützt Fahrradständer mit Ladesteckdosen für E-Bikes, absperrbare Spinde zur kurzen und sicheren Aufbewahrung von Rucksäcken und Taschen, ein Tisch und Bänke zum Ausruhen und Brotzeitmachen, und außerdem ein Frischwasserbrunnen, um die Getränkeflaschen neu zu befüllen.
Auch kleinere Reparaturen am Rad können durchgeführt werden – aus einem "Schlauchomat" lassen sich geplatzte Fahrradschläuche ersetzen, und an der Servicestation mit entsprechendem Werkzeug aufziehen und füllen.

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen