Fernpassbahn
Studie bescheinigt hohes Fahrgastpotenzial

Mit der neuen Fernpassbahn könnten in einem Jahr bis zu 1,18 Millionen Reisende von und ins Inntal befördert werden.
  • Mit der neuen Fernpassbahn könnten in einem Jahr bis zu 1,18 Millionen Reisende von und ins Inntal befördert werden.
  • Foto: Archivbild
  • hochgeladen von Evelyn Hartman
Glauben Sie, dass die Fernpassbahn wirklich eine Verkehrsentlastung bringen würde?

AUSSERFERN (eha). Eine Bahnverbindung vom Außerfern ins Inntal entwickelt sich immer mehr zu einem realistischen Zukunftsprojekt im Tiroler Oberland. Eine vom Land in Auftrag gegebene Studie bezüglich Fahrgastpotenzial für das Jahr 2035 zeigt, dass sowohl im Alltagsverkehr als auch in der touristischen Mobilität die Fernpassbahn erstrebenswert wäre.

Dreimal so viele Fahrgäste

Mit der Fernpassbahn-Studie im Jahr 2019 wurde die Bahntrassierung zwischen dem Ehrwalder Becken und Ötztal Bahnhof auf ihre prinzipielle Machbarkeit hin geprüft. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wurde im Auftrag von LHStvin. Ingrid Felipe eine weitere Untersuchung durchgeführt, die das Fahrgastpotenzial für die neue Bahntrasse abschätzen soll, deren Ergebnisse nun vorliegen. "Die Studie zeigt, dass es mit der Fernpassbahn möglich wäre, das alltägliche Öffi-Fahrgastaufkommen im besten Fall zu verdreifachen", erläutert LHStvin. Felipe, "was zu einer großen Entlastung der Bevölkerung im Bezirk und zu deutlich weniger Staus speziell an den Wochenenden führen würde."

1,18 Mio. Reisende pro Jahr

Konkret würde man die Öffi-Nutzung im Alltagsverkehr zwischen dem Bezirk Reutte und den anderen Gemeinden entlang des Tiroler Bahnnetzes von aktuell neun auf bis zu 28 Prozent steigern. Im touristischen Verkehr wäre ebenso ein deutlicher Anstieg möglich. Der Anteil der An- und Abreisen mit der Bahn würde sich von heute 4 Prozent auf bis zu 21 Prozent erhöhen.  In absoluten Zahlen würden so in einem Jahr bis zu 1,18 Millionen touristische Reisen von und ins Tiroler Oberland mit der Bahn erfolgen. Das entspricht täglich dem Fassungsvermögen von etwa acht ÖBB Railjet-Garnituren.

Direktverbindung München - Mailand angedacht

Die Studie zeigt auch, dass bereits jetzt zusätzliche Potenziale in der touristischen Bahnanreise liegen. Dazu wäre es aber erforderlich, die Bahnstrecke gesamtheitlich in eine Verbindung München – Mailand einzubetten. Bei der Realisierung dieses neuen Bahnkorridors werden noch zusätzliche Fahrten - rund 2.000 Fahrgäste pro Tag - aufgrund durchreisender Fahrgäste erwartet. „Als nächster Schritt wird das Land Tirol dafür eintreten, dass die Planungen für die Fernpassbahn in das Ausbauprogramm des Bundes aufgenommen und im Zielnetz 2040 verankert wird,“ bekräftigt LHStvin. Felipe.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen