Tödlicher Bergunfall in Steeg

Der Pimig ist im oberen Bereich felsdurchsetzt.
  • Der Pimig ist im oberen Bereich felsdurchsetzt.
  • Foto: Zoom Tirol
  • hochgeladen von Günther Reichel

STEEG. Am 09.10.2018 gegen 07:30 Uhr brach ein 71-jähriger deutscher Staatsbürger allein zu einer Wanderung auf den Pimig in den Lechtaler Alpen im Gemeindegebiet von Steeg auf. Nachdem er sich bis zum späten Abend nicht mehr meldete, wurde ein großangelegter Sucheinsatz eingeleitet und durchgeführt. Letztendlich konnte der Mann am nächsten Tag gegen 09:35 Uhr geortet, aber nur mehr tot aufgefunden werden.
Zum Unfallhergang konnte eruiert werden, dass der Mann am Gipfel des Pimig war und sich am Abstieg befunden hatte. Er dürfte beim Abstieg gestolpert sein. Aufgrund der Situation und Spurenlage stürzte er zuerst ca. 20 Meter über felsdurchsetztes Gelände und dann weitere 100 Meter durch eine Rinne ab und blieb schließlich tödlich verletzt auf einem Schotterfeld auf 2260m Seehöhe liegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen