Winterfahrverbote wirken
Über 6000 Zurückweisungen seit 21. Dezember im Außerfern

Diese Karte gibt Auskunft über die verkehrsbeschränkenden Maßnahmen im Bezirk Reutte.
  • Diese Karte gibt Auskunft über die verkehrsbeschränkenden Maßnahmen im Bezirk Reutte.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN (rei). Vorbei scheinen jene Zeiten zu sein, als an den Reisewochenenden nicht nur die B179, also die Fernpassstraße "zugestaut" war, sondern auch die Seitenstraßen im Verkehr erstickten. Die Fahrverbote zeigen Wirkung.

Am 21. Dezember 2019 begann nicht nur die Saison im Tourismus, sondern mit diesem Tag wurden auch diverse Fahrverbote im Urlauber-Reiseverkehr in Kraft gesetzt. Die gelten nun bis zum Ende der Wintersaison, immer an den Wochenenden.

12.500 Zurückweisungen in Tirol

„In den vergangenen zweieinhalb Wochen ist es zu insgesamt rund 12.500 Zurückweisungen gekommen. Ohne die Fahrverbote hätten diese Fahrzeuge unsere Ortskerne und Dörfer entlang der Hauptverkehrsrouten verstopft und damit eine Behinderung für die Einsatzfahrzeuge dargestellt. Die Zahlen sind Bestätigung und Auftrag zugleich, an dieser Maßnahme festzuhalten", heißt es in einer gemeinsamen Aussendung vonLH Günther Platter und Verkehrsreferentin LHStvin Ingrid Felipe.

Von den 12.500 Zurückweisungen in Tirol entfallen knapp 6.500 auf den Bezirk Reutte. Hier gilt die Verordnung fürdie  L69, der Reuttener Straße, und für die L288, der Pinswanger Straße.

Die Bezirkszahlen

Die Zahl der Zurückweisungen im Außerfern war unterschiedlich hoch, wie die Auswertung des Landes zeigt:

  • 21. bis 22. Dezember: circa 1.000 Zurückweisungen
  • 28. bis 29. Dezember: circa 3.000 Zurückweisungen
  • 4. bis 6. Jänner: circa 2.420 Zurückweisungen

Im Zusammenhang mit den Fahrverboten verweist LH Platter zudem einmal mehr darauf, dass der Ziel-, Quell- und AnrainerInnenverkehr von den Fahrverboten ausgenommen ist: „Jene, die sich auf den Weg in ein Tiroler Skigebiet oder zu einem Ausflugsziel in Tirol machen, können dieses regulär anfahren.“


Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter
www.meinbezirk.at/reutte

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen