Zufahrt nach Kaisers derzeit beeinträchtigt

Das Bild zeigt, wie eng es ist. Daher ist die Zufahrt nur zu bestimmten Zeiten möglich.
2Bilder
  • Das Bild zeigt, wie eng es ist. Daher ist die Zufahrt nur zu bestimmten Zeiten möglich.
  • Foto: Haug
  • hochgeladen von Günther Reichel

STEEG/KAISERS (rei). Nur unter erschwerten Bedingungen ist die Lechtaler Seitentalgemeinde Kaisers derzeit erreichbar. Und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Am 2. Mai wurde mit Bauarbeiten entlang der schmalen Zufahrtsstraße begonnen. Diese werden laut Zeitplan bis 7. Juli andauern, ein Baulos endet überhaupt erst am 31. Oktober 2017. Fertig ist man damit aber nicht. Kommendes Jahr geht es weiter.

Enger Zeitplan

Der Zeitplan für die am Bau beteiligten Firmen ist eng. Täglich von 7 bis 18 Uhr wird gebaut. So lange kann man den Verkehr natürlich nicht gänzlich aussperren, daher wird zu jeder vollen Stunde für fünf Minuten eine Durchfahrtmöglichkeit für Autos bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen geschaffen.
Es sind aufwändige, teils hochkomplizierte Bauarbeiten, die hier ausgeführt werden. An manchen Stellen graben konventionelle Bagger die benötigten Gräben und Schächte, wo es geht bzw. notwendig ist wird eine spezielle "Grabenfräse" eingesetzt, welche auch mit Felsgestein zu Recht kommt.

Bürger gut informiert

Im Vorfeld wurden die Bewohner von Kaisers umfassend über die Baumaßnahmen und den damit verbundenen Zeitplan informiert. Bis ins Detail wurde geplant. So wurde auch die Frage geklärt, wo und wann sich die Schulkinder im Baustellenbereich sicher bewegen können. Auch für dieses Problem wurde eine strikt vorgegebene Lösung ausgearbeitet.
Einfach ist die Baustelle für die ganze Kleingemeinde nicht. Aber notwendig. Die Straße wird verbessert und gesichert, zeitgleich werden neue Leitungen verlegt.

Damit offene Fragen möglichst umgehend geklärt werden können, wurden den Bewohnern der Kleingemeinde auch die zuständigen Kontaktpersonen genannt. So will man sicherstellen, dass trotz der unvermeidlichen Behinderungen die Belastungen auf ein Minimalmaß reduziert werden. Projektleiter Thomas Haug von der Fa. AEP ist unter der Telefonnummer 0664 8891 2244 erreichbar.

Das Bild zeigt, wie eng es ist. Daher ist die Zufahrt nur zu bestimmten Zeiten möglich.
Direkt bei der Baustelle wird laufend besprochen, was als nächstes zu tun ist.
Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.