Zur Wirtschaftsmeile gesellt sich Gesundheitsstraße

Arzt untersucht Patientin

REUTTE. Die Regionalentwicklung Außerfern (REA) bietet gemeinsam mit zahlreichen Partnern im Rahmen der Wirtschaftsmeile am Reuttener Linz Textil Areal in einem eigenen Zelt am Samstag den 5. und Sonntag den 6. Mai ein breites Programm rund um die Themen Gesundheit und Älter-werden.
Ein Highlight dabei ist die Gesundheitsstraße des Bezirkskrankenhauses. Entlang mehrerer Stationen können sich die Messebesucher Blutdruck, Puls und Body-Mass-Index bestimmen lassen. In einem eigenen Labor werden Blutfettwerte, Blutzucker sowie ein Blutzuckerlangzeitwert bestimmt. Eine Diätologin und ein Arzt stehen für ein Gespräch zur Verfügung, um die Messergebnisse zu erläutern.

Mit einem besonderen „Erlebnis Alter“ wartet der Sozial- und Gesundheitssprengel Außerfern (SGS) auf. Mittels eines Spezialanzugs können Messebesucher am eigenen Leib erfahren, mit welchen Einschränkungen ältere Menschen zu kämpfen haben.
Beeinträchtigtes Seh- und Hörvermögen gepaart mit Gangunsicherheit machen oft einfache Tätigkeiten des Alltags zu schwierigen Herausforderungen. Wer sich besser in die Situation älterer Menschen hineinversetzen kann, bringt auch mehr Verständnis und Respekt ihnen gegenüber auf.

Vertreten ist auch die beim Bezirkskrankenhaus angesiedelte Pflegeberatung. An diesem Stand erfahren die Messebesucher alles rund Pflegebedarfe und -angebote sowie Unterstützungsmöglichkeiten und Schulungen für pflegende Angehörige.
Das Rote Kreuz stellt seine Dienstleistungen „Hausnotruf“ und „Essen auf Rädern“ vor. Vertreter der Pflegeschule Reutte präsentieren die verschiedenen, neuen Ausbildungsmöglichkeiten.

Am Stand der Bezirkskammer Reutte der AK Tirol dreht sich alles um den Pensionsantritt. ExpertInnen der AK informieren über die verschiedenen Modelle der Altersteilzeit, über Abfertigung Neu & Alt bei Pensionsantritt, die verschiedenen Pensionsmodelle, über Arbeiten in der Pension und die Stichtagsermittlung.
Die weiteren Programmpunkte drehen sich um die Freizeitgestaltung. Die Palette reicht dabei von Seniorenreisen und E-Bike-Reisen bis zum Erlernen der Steirischen Harmonika. Unter dem Motto Engagement trifft Lebenserfahrung zeigt das Freiwilligenzentrum Außerfern zudem zahlreichen Möglichkeiten auf, sich ehrenamtlich zu betätigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen