Pfurscheller zittert um ihr Nationalratsmandat

Elisabeth Pfurtscheller hofft, dass sie ihr Mandat halten kann.
  • Elisabeth Pfurtscheller hofft, dass sie ihr Mandat halten kann.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Eine für den Bezirk Reutte bzw. das Tiroler Oberland wichtige Entscheidung im Zusammenhang mit der Nationalratswahl war zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht entschieden: Wer bekommt das Direktmandat im Wahkreis Tiroler Oberland?
Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller aus Reutte war auf Position eins gereiht. Der harte Vorzugsstimmenwahlkampf innerhalb der ÖVP könnte sie aber dieses Mandat noch kosten.
Härtester Mitbewerber war der Imster Dominik Schrott, der auf Platz zwei gereiht war. Doch auch aus dem Bezirk gab es mit Christian Angerer und Christian Senn starke Mitbewerber.
Das Ergebnis, wer nun das Rennen um das Mandat macht, lag zu Redaktionsschluss noch nicht vor.
Dass Elisabeth Pfurtscheller über die Landesliste in den Nationalrat einzieht (hier war sie auf Position drei gereiht), ist  unwahrscheinlich. „Das wird sich nicht ausgehen“, sagt sie selbst.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen