Sonja Ledl-Rossmann ist neue Vizepräsidentin des Bundesrates

Bundesratspräsident Edgar Mayer (Vbg.), seine Vizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und der nunmehrige Nationalrat Ernst Gödl  (v.l.)
  • Bundesratspräsident Edgar Mayer (Vbg.), seine Vizepräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und der nunmehrige Nationalrat Ernst Gödl (v.l.)
  • Foto: Tiroler Volkspartei
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

BEZRIK. Nachdem Ernst Gödl, bisheriger Vizepräsident des Bundesrates, für die Steiermark in den Nationalrat einziehen wird, wurde die Außerferner Bundesrätin und stellvertretende VP-Landesparteiobfrau Sonja Ledl-Rossmann in der vergangenen Sitzung des Bundesrates zu seiner Nachfolgerin gewählt.

Sonja Ledl-Rossmann hatte bereits im ersten Halbjahr 2017 den Vorsitz im Bundesrat inne. Dabei hat sie vor allem das Thema Pflege in den Mittelpunkt ihrer Präsidentschaft gestellt. Auf Ledl-Rossmanns Initiative hin - die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin hat selbst jahrelang ein Pflegeheim geleitet - fand im vergangenen Frühjahr unter anderem eine parlamentarische Enquete zu diesem wichtigen Gesellschaftsthema statt. „Ich freue mich, dass ich mich nun auch in der Funktion als Vizepräsidentin in den Bundesrat einbringen darf. Für meine Schwerpunkte, insbesondere für eine noch bessere Unterstützung für pflegende Angehörige, werde ich weiterhin arbeiten und gemäß dem Motto „Vereinbarkeit.Leben“ die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter forcieren“, kündigt Sonja Ledl-Rossmann an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen