1200 Läufer beim Ski-Trail

Beim Ski-Trail herrschten hervorragende Bedingungen.
9Bilder
  • Beim Ski-Trail herrschten hervorragende Bedingungen.
  • Foto: Ski Trail/Rolf Marke
  • hochgeladen von Günther Reichel

TANNHEIM (rei). Perfekte Bedingungen bot der Ski-Trail im Tannheimer Tal allen Teilnehmern. Und die nahmen sehr zahlreich an den verschiedenen Rennen teil. Auf Seiten der Organisatoren freut man sich dann über tolle Loipen, die man bieten konnte, ein großes Teilnehmerfeld und Spitzenleistungen bei den Rennen. Und auf einen österreichischen Sieg auf der 36-Kilometer-Distanz. Es war der erste seit zehn Jahren. Urban Lentsch aus dem Kaunertal schaffte das Kunststück, sich gegen die Übermacht aus Deutschland durchzusetzen.
Die Königsdistanz über 60 Kilometer war aber von der Top-Leistung eines Deutschen geprägt: Toni Escher benötigte 2:24:55 Stunden. Eine knappe halbe Minute nach ihm lief der kanadische Paralympic-Teilnehmer Brian McKeever als Zweiter ins Ziel, gefolgt von einem weiteren Deutschen.
Bei den Frauen siegte Sigrid Mutscheller in 2:42:30. Zweite wurde Sigrun Hannes (2:53:29).
Insgesamt waren 1200 Starter an diesem Rennwochenende am Start.
Am Klassik-Samstag gewann über 33 Kilometer der Deutsche Felix Wetterling in 1:25:29 Stunde vor Florian Rhode (1:25:30,5) und Paul Schönewald (1:25:30,8). Bester Österreicher war Stefan Sutter mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Platz fünf. Bei den Frauen dominierte die Allgäuerin Franziska Müller in 1:43:32.
„ Wir konnten ein wahres Ski-Langlauf-Fest feiern. Perfekte Bedingungen, zufriedene Teilnehmer und eine rundum gelungene Veranstaltung machen uns stolz“, sagt OK-Chef Michael Keller.
Alle Ergebnisse gibt es unter http://www.ski-trail.info/ergebnisse.php

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen