Innsbruck ehrte Ausserferner Sportler

3Bilder

Feierliches Beisammensein in der Innsbrucker Messe
Die zwei Ausserferner Leistungssportler Patrik und Corinna Huber vom EKA bekamen eine Einladung von Stadt Innsbruck zur Sportlerehrung.
Dort wurden sie für die Leistungen des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Mit rund 120 Sportlern zusammen .
„Sie alle haben im vergangenen Jahr Rekorde gebrochen, Bestzeiten aufgestellt und Erfolge gefeiert – dazu gratuliere ich Ihnen herzlich. Es bedarf ein hohes Maß an Disziplin, Wille und mentaler Stärke, um sportliche Höchstleistungen erbringen zu können“, begrüßte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer die Sportler und Sportlerinnen
Auch Vizebürgermeister Christoph Kaufmann sprach seine Anerkennung aus: „Unsere Sportlerinnen und Sportler erbringen Höchstleistungen und tragen dadurch maßgeblich dazu bei, dass Innsbruck international als Sportstadt bekannt ist.“
Galaabend mit buntem Programm
Nach der feierlichen Eröffnung des Abends durch die Ehrengäste, boten Schüler der Musikschule Innsbruck mehrere Musikstücke dar. Außerdem wurden Filme zur vergangenen Großveranstaltung, den International Children’s Games, sowie zur bevorstehenden Rodel-WM 2017 präsentiert. Anschließend ließen die Sportler und Gäste den Abend bei gutem Essen gemütlich ausklingen.
Geehrt wurden alle Olympiasieger Welt- und Europameister Weltcup- und Europacup-Gesamtsieger sowie Österreichische Staatsmeister des Jahres 2015. (DH) Sowie die Medaillengewinner der ICG.

Autor:

Huber Brigitta aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen