Nationalmannschaft Skibergsteigen auf Höhentraining am Kitzsteinhorn

Trainingslager Kitzsteinhorn Gruppenbild
4Bilder
  • Trainingslager Kitzsteinhorn Gruppenbild
  • Foto: Lugger
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

Die Athleten der Österreichischen Nationalmannschaft der neuen ÖSV Sparte Skibergsteigen machen sich bereit für die in Kürze startende Wettkampfsaison. Vom Do. 6.11. bis Mo. 10.11. 2014 bekamen die A-Kader Mitglieder und die Nachwuchsathleten von ihren Trainern den letzten Schliff, bevor sie mit Anfang Dezember offiziell in die Rennen starten.
Im Bundessport- und Freizeitzentrum Kitzsteinhorn boten sich den teilnehmenden Sportlern beste Bedingungen zur Vorbereitung. Für die A-Kader Athleten Daniel Zugg (St. Gallenkirch/Vorarlberg), Alexander Fasser (Lermoos/Tirol) und Martin Weißkopf (Prägraten/Osttirol) war es inzwischen das dritte Trainingslager dieser Saison. Konzentrierten sich die Athleten in den vergangenen Kursen mehr auf die Grundlagenausdauer, waren die Einheiten diesmal voll auf Leistung ausgerichtet. Etliche Höhenmeter wurden auf den Skiern gesammelt, die perfekten Schneebedingungen boten dazu beste Voraussetzungen. Das BSFZ Kitzsteinhorn liegt auf einer Höhe von ca. 2.500 Höhenmetern, für die Athleten war jede Tour somit zusätzlich ein optimales Höhentraining. Gerade ein solches ist in der Vorbereitung für die Wettkämpfe enorm wichtig, denn immerhin führen die Rennstrecken, vor allem jene in den Westalpen, häufig in eine Höhenlage bis zu 3.000 Meter. Wenn Headcoach Alexander Lugger seine Sportler nicht ins Gelände schickte, ging das Training im Fitnessraum des BSFZ Kitzsteinhorn weiter. Umfangreiches Kraft- und Koordinationstraining, sowie aktive Regeneration mithilfe physiotherapeutischer Übungen stand zusätzlich am Programm.
Während der A-Kader voll auf Leistung trainierte, konzentrierten sich die Jungathleten mehr auf ein Skitechniktraining in Kombination mit Kraft- und Koordinationseinheiten. Nachwuchstrainer Markus Steiner gab den drei Nationalteammitgliedern Verena Streitberger (Maishofen/Salzburg), Ina Forchthammer (St. Johann i. Pg./Salzburg) und Jakob Siedler (Alpbachtal/Tirol) den letzten Schliff, denn auch für die Jungen startet im Dezember bereits die Wettkampfsaison.
Mit der Österreichischen Meisterschaft im Sprint Race findet das erste wichtige Rennen am 5.12.2014 in Lienz (Osttirol) statt. Alle Athleten der Nationalmannschaft werden gesammelt am Start stehen, schließlich geht es darum, den besten Skibergsteiger und die beste Skibergsteigerin Österreichs zu küren. Aber nicht nur national hochkarätige Teilnehmer werden bei diesem Rennen erwartet. Das Sprint Race, sowie das Vertical Race am folgenden Tag sind offiziell registrierte Rennen des internationalen Verbandes ISMF, Teilnehmer aus anderen Nationalteams werden sich zusätzlich um den Tagessieg mit dem Österreichern duellieren.

Autor:

Evelyn Hartman aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.