Firmengründungen
134 Personen wagten den Weg in die Selbstständigkeit

Christian Strigl und Wolfgang Winkler (v.l.). legten die Zahlen über die Firmengründungen im Bezirk Reutte vor.
  • Christian Strigl und Wolfgang Winkler (v.l.). legten die Zahlen über die Firmengründungen im Bezirk Reutte vor.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN (rei). Die Zahl der Firmenneugründungen im vergangenen Jahr kann sich sehen lassen: 134 Personen wagten einen weitreichenden Schritt und gründeten ihr eigenes Unternehmen.

Gründerboom im Bezirk

Seitens der Wirtschaftskammer Reutte spircht man von einem "Gründerboom". Umgelegt auf die Einwohnerzahl belegte das Außerfern bei den Firmenneugründungen im Jahr 2019 den zweiten Platz in Tirol.
„Wir haben im Jahr 2019 wieder ordentlich Gas gegeben und gezeigt, dass das Außerfern eine Region der Gründer ist“, freut sich Christian Strigl, Obmann der Wirtschaftskammer Reutte: „Jungunternehmer sind mutig und offen für ständige Veränderungen. Vor allem im Zeitalter der Digitalisierung ist das eine Grundvoraussetzung. Innovative Technologien, die ganz neue Möglichkeiten in Marketing, Vertrieb und Produktion eröffnen, sind eine Chance für die Unternehmer.“

Altersdurchschnitt lag bei 38 Jahren

Am "wagemutigsten" war dabei die Altersgruppe knapp unter 40 Jahren - jedenfalls dann, wenn man den Durchschnittlich heranzieht. Der lag bei 38 Jahren. Wer glaubt, dass mehr Männer als Frauen ihr eigenes Unternehmen gründeten, der irrt übrigens. Die Frauen lagen 2019 knapp in der Überzahl, mit einem Anteil von 50,9 Prozent hatten sie die Nase knapp vorne.
Ein Unternehmen zu gründen ist Chance und Risiko zugleich. Die Wirtschaftskammer Reutte arbeitet intensiv an wichtigen Erleichterungen für Neugründer. „Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Darum ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen dafür möglichst attraktiv sind. Es ist unsere Aufgabe, die Jungunternehmer bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen und Sprachrohr gegenüber der Politik zu sein“, erklärt Wolfgang Winkler, Leiter der Wirtschaftskammer Reutte.

2019 gab es mehr Insolvenzen

Firmenneugründungen sind etwas sehr positives. Muss ein Unternehmen seine Tätigkeit einstellen, dann ist das weniger erfreulich. Passiert das im Zuge einer Insolvenz, so das natürlich besonders bitter. Die Zahlen dazu liefert der Kreditschutzverband 1870. Der KSV registrierte 2019 im Bezirk Reutte neun Unternehmensinsolvenzen, sowie zwei weitere Insolvenzverfahren, die nicht eröffnet werden konnten. Ein Jahr davor,  also 2018, waren es vier Insolvenzverfahren und acht nichteröffnete Verfahren.
Auch die Zahl der Privatinsolvenzen ging im Beobachtungszeitraum 2018/19 nach oben: Waren es 2018 noch 16 Insolvenzen, so weist die Statistik für 2019 24 Fälle aus.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter
www.meinbezirk.at/reutte

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen