ÖGB Reutte
Öffi-Ausbau als zentrale Forderung

v.l.: Herbert Frank, ÖGB Regionalvorsitzender für das Oberland und Außerfern mit Philip Wohlgemuth, ÖGB Tirol Vorsitzender.
  • v.l.: Herbert Frank, ÖGB Regionalvorsitzender für das Oberland und Außerfern mit Philip Wohlgemuth, ÖGB Tirol Vorsitzender.
  • Foto: ÖGB Tirol
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

REUTTE. Regelmäßig verfehlt Österreich die Klimaschutzziele und muss deswegen Zahlungen in Milliarden-Höhe leisten. „Dieses Geld wäre sinnvoller in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investiert“, so Herbert Frank, ÖGB-Regionalvorsitzender für das Außerfern. „Wir brauchen daher dringend einen Energie- und Klimaplan, der gute Arbeits- und Lebensbedingungen, leistbare Energie und Mobilität für alle möglich macht. Vor allem im Güterverkehr braucht es einen ganz anderen Zugang", so auch Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth.

Mehr Güter auf die Schiene

Es könne nicht sein, dass täglich tausende LKWs durchs Außerfern rollen und jede Fahrt mit dem privaten PKW zu einer nervenaufreibenden Angelegenheit werde. „Zentrale Forderung für unseren Bezirk ist natürlich die Anbindung per Schiene an das Inntal“, ist Frank überzeugt. Wohlgemuth konkretisiert: „Die Machbarkeitsstudie des Landes Tirol hat bereits die Weichen gestellt, die 20 km lange Trasse Ehrwald-Silz wird da favorisiert. Damit werden nicht nur Güter auf die Schiene verlagert, sondern auch Personen – das würde mit Sicherheit eine enorme Entlastung für das verkehrsgeplagte Außerfern bedeuten!“ Das Ziel sei, die Strecke Reutte - Innsbruck in gut 70 Minuten zu bewältigen.

Frank betont den sozialen Aspekt bei allen Maßnahmen: „Es muss darauf geachtet werden, dass Umstrukturierungen in Produktionsprozessen und Arbeitswelt nicht zulasten der ArbeitnehmerInnen und einkommensschwacher Haushalte gehen. Wir wollen ein Maßnahmenpaket, das Klima und Menschen schützt und gute Arbeitsplätze in umweltfreundlichen Bereichen schafft!

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen