24.01.2018, 08:51 Uhr

Bischof Glettler kommt im April ins Außerfern

Bischof Hermann Glettler will mit den Menschen ins Gespräch kommen. (Foto: Diözese/Sigl)
BREITENWANG (rei). Der neue Bischof der Diözese Innsbruck, Hermann Glettler, möchte in den kommenden Wochen und Monaten  sein neues Zugständigkeitsgebiet innerhalb der Diözese genauer kennenlernen. Das wird im Zug der "Dekantastage" passieren. Diese haben am 19. Jänner in Innsbruck begonnen. Sukzessive besucht Glettler nun verschiedene Orte und Dekanate.
Der Dekantagstag in Breitenwang ist ebenfalls schon fixiert, er wird am 7. April stattfinden. Ein dichtes Programm wird dabei auf den obersten Tiroler Kirchenhirten warten. Bereits um 13.30 Uhr wird er in Breitenwang erwartet. Bis 21 Uhr sind dann verschiedene Treffen eingeplant.
Bischof Hermann Glettler erklärt den Hintergrund für die Dekanatstage: „Ich möchte die einzelnen Dekanate kennenlernen – die dort aktiven Priester, Diakone, Pastoralassistenten/innen und andere Personen, die in den Pfarren und kirchlichen Einrichtungen Verantwortung übernommen haben.
Der Bischof weiter: „Die Dekanatstage sollen die Buntheit unserer Kirche zeigen und zu einem Aufbruch ermutigen – gemäß dem Motto: Geht, heilt und verkündet! Zur Vorbereitung stelle ich drei Fragen: Welche Gesichter von Armut gibt es in den Seelsorgeräumen? Was hat sich in den vergangenen Jahren in der pastoralen Arbeit vor Ort gut entwickelt? Und: Mit welchen spezifischen Schwierigkeiten sind wir konfrontiert?"
Im Laufe des Treffens werde es genügend Zeit zum Gebet, zum Gedankenaustausch und zum Aufeinander-Hören geben, verspricht Glettler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.