31.08.2014, 15:30 Uhr

Tiroler VP-Frauen wandern für „Netzwerk Tirol hilft“

(Foto: ÖVP)

Bereits zum zweiten Mal fand heuer der Landeswandertag der Frauen in der Tiroler Volkspartei statt.

EHRWALD. Landesleiterin NRin Elisabeth Pfurtscheller freute sich, rund 110 Teilnemerinnen und Telnehmer aus ganz Tirol auf der Ehrwalder Alm begrüßen zu dürfen, darunter auch Bezirksparteiobfrau BRin Sonja Ledl-Rossmann, LAbg. Barbara Schwaighofer und Netzwerk-Koordinator Herbert Peer. Das Tiroler Haus war Startpunkt für drei Tourenvarianten, vom gemütlichen Spaziergang zum Speichersee, einer informationsreichen Wanderung zum Seebensee, begleitet von Altbürgermeister Thomas Schennach, bis zum etwas anspruchsvolleren Anstieg auf die Coburger Hütte, den Bürgermeister Martin Hohenegg anführte, war für alle Konditionsstufen etwas dabei.
Natürlich blieb neben der sportlichen Betätigung genügend Zeit für Geselligkeit und gute Stimmung beim gemeinsamen Grillen und Feiern auf der Ehrwalder Alm.

Auch dieses Jahr hatte der Wandertag einen karitativen Zweck. Waren es im letzten Jahr die Hochwasseropfer in Kössen, so darf sich heuer „Netzwerk Tirol hilft“ über einen ansehnlichen Betrag freuen. Dies wurde auch ermöglicht durch großzügige Spenden von Frau Christine Handl, Herrn Franz Dengg, Bürgermeister Martin Hohenegg, der Firma SPAR und der Musikgruppe „die Ötztaler“.
Dazu die ÖVP Bezirskobfrau BRin Sonja Ledl-Rossmann: „Jede Spende an das `Netzwerk Tirol hilft´ geht zu 100%, ohne jeglichen Abzug, an Betroffene aus Tirol, die Hilfe dringend notwendig haben. Diese Einrichtung hilft rasch und unbürokratisch.“

„Gutes tun und Spaß dabei haben – eine ideale Kombination, der Wandertag 2015 ist schon in Planung!“, freut sich Landesleiterin NRin Pfurtscheller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.