18.11.2016, 09:19 Uhr

1300 Unterschriften gegen Bordellpläne am Urisee

Erwin Komarek (re) übergab Bgm. Oberer die Petition, die von 1300 Personen unterschrieben wurde.
REUTTE (rei). Rund 1300 Unterschriften finden sich auf einer Petition, die Reuttes Bürgermeister Luis Oberer übergeben wurde. Die UnterzeichnerInnen fordern darin die Marktgemeinde auf, das geplante Bordell im ehemaligen Hotel Urisee nicht zu bewilligen.
Es Gründe werden Bedenken hinsichtlich von Menschenrechten und Moral, Sicherheit, Kinder- und Jugendschutz sowie touristische Beeinträchtigungen genannt.
Die Initiative "Nein zum Bordell Urisee" hofft, dass die Gemeinde dem Wunsch der Unterzeichner entspricht. Bürgermeister Oberer nahm die Unterschriftenlisten entgegen, gab aber keine weitere Stellungnahme ab. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", mehr wollte der Gemeindechef im Augenblick nicht sagen.

Mehr zum Thema lesen Sie hier:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.