16.10.2014, 08:53 Uhr

50-jähriges Jubiläum: Aus der Fremde in die zweite Heimat

Wann? 27.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Kellerei, Tauschergasse 3, 6600 Reutte AT
Reutte: Kellerei |

Filmvorführung und Gespräch mit Regisseur Kenan Kiliç


Im Mai 1964, vor 50 Jahren, wurde das erste Anwerbeabkommen mit der Türkei unterzeichnet, das dazu ermunterte, nach Österreich zu kommen, um hier zu arbeiten. Auch in den Bezirk Reutte kamen viele Menschen aus der Türkei. Andrea Weirather, Obfrau des Integrationsausschusses der Marktgemeinde Reutte: „Nicht zuletzt durch die Planseewerke sind viele ’Gastarbeiter’ vor 50 Jahren nach Reutte gekommen.“ Die Erfahrungen und Perspektiven der sogenannten „GastarbeiterInnen“ der ersten Stunde sind in Österreich lange unsichtbar geblieben. Mit dem Film „Gurbet – In der Fremde“ ist ein einzigartiges Zeugnis der Lebensrealitäten und Sichtweisen dieser ersten Generation entstanden. Anhand von neun Portraits sehr unterschiedlicher Menschen mit Arbeitsmigrationsgeschichten aus der Türkei entsteht auch ein tiefgreifendes Verständnis für viele Problembereiche von Integration und ihre historischen Ursachen, die nicht nur die Menschen mit türkischer Herkunft betreffen. Weirather: „Viele von ihnen haben hier eine zweite Heimat gefunden und leben nun schon in der 2., 3. Generation bei uns.“
Die 2. und 3. Generation ist auch für die Initiative Minderheiten eine wichtige Zielgruppe, nicht zuletzt richtet sich der Film vor allem auch an sie. Es geht um ein tiefergehendes Verständnis der Eltern- und Großelterngeneration. Was waren ihre Motive für die Migration, mit welchen Schwierigkeiten wurden sie konfrontiert? Die an den Film anschließende Diskussion mit dem Regisseur Kenan Kiliç wird sich diesen Fragen annähern und den Bezug zu Reutte und den Planseewerken herstellen. Frau Weirather weiter: „50 Jahre Anwerbeabkommen ist ein guter Anlass, daran zu erinnern, dass viele Menschen zu uns kamen, weil wir sie als Arbeitskräfte gebraucht haben. Auch sie haben zum Aufbau unserer Region, unseres Landes ihren Beitrag geleistet. Ich freue mich sehr darüber, dass die Initiative Minderheiten Tirol diese Veranstaltung in Reutte abhält."

Die Filmvorführung und das Gespräch mit dem Regisseur finden am Montag, 27. Oktober, um 19 Uhr in der Kellerei in Reutte statt. Bürgermeister Alois Oberer wird Begrüßungsworte sprechen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.