14.09.2014, 17:37 Uhr

Am Ende des Lechwegs

Lechfall, Ende des Lechwegs
Füssen (Deutschland): Lechfall | Der Lechweg hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem vielbegangenen Fernwanderweg entwickelt. Am Ende des Lechweges verlässt der Fluss mit einem beeindruckenden Wasserfall die Alpen. Mit lautem Getöse zwängt er sich durch die Schlucht unterhalb des Lusalten.
Doch derzeit ist nicht nur das Rauschen des Lechs zu hören, sondern Baumaschinen sind am Werk. Bis Mitte Oktober werden die Vorbereitungen für eine Aussichtsplattform getroffen, die dann im Frühjahr 2015 fertiggestellt wird. Flussaufwärts schaut man ins Weißhaustal, dort wo der Lech noch ein uriger Tiroler ist. Während nach Füssen die erste Staustufe auf ihn wartet, um ihm seine Wasserkraft zu nehmen und in Strom zu verwandeln.
Bleibt zu hoffen, dass die Stadt Füssen auch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung am Lechfall trifft, um Wanderer und deren Kinder hinter der gefährlichen "Kaminkurve" zu schützen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.479
Elisabeth Wintergerst aus Reutte | 14.09.2014 | 17:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.