05.01.2018, 11:01 Uhr

Bunte Riesen erobern die Lüfte im Tannheimer Tal

Vom 13. bis 28. Januar 2018 findet das Internationale Ballonfestival zum 23. Mal statt.
 (Foto: Reichel)
TANNHEIMER TAL. Der Countdown läuft, in wenigen Tagen startet das Internationale Ballonfestival im Tannheimer Tal bereits zum 23. Mal. Vom 13. bis 28. Januar treffen sich wieder Ballonfahrer aus aller Herren Länder um den Himmel zum Leuchten zu bringen.

Faszinierendes Ereignis
Es werden wieder mindestens 25 Heißluftballon-Teams aus verschiedenen Ländern zum Internationalen Ballonfestival ins Tannheimer Tal erwartet. Nicht zuletzt die herzliche Gastfreundschaft der Menschen im Hochtal sorgt für eine einzigartig idyllische Atmosphäre, die Passagiere, Piloten und Zuschauer gleichermaßen begeistert. Schon fast familiär ist die Beziehung der Besucher des Festivals zu den Talbewohnern über die Jahre geworden. Sind Wetter, die Thermik und der Wind den Piloten wohlgesonnen, steht einer unvergesslichen Ausfahrt ins benachbarte Allgäu oder über die Alpen hinweg nichts im Weg. Zwischen elf und zwölf Uhr heben die Ballons unter den bewundernden Blicken der Zuschauer zu ihren eindrucksvollen Fahrten ab. Von unten schauen die am Boden Gebliebenen den Luftschiffen bei ihren spektakulären Startmanövern zu und verfolgen deren Aufstieg in den blauen Himmel. Übertreffen lassen sich diese Eindrücke nur noch, wenn man selbst in den Korb steigt und als Passagier zu einer fast geräuschlosen Reise aufbricht.

Ein Zusammenspiel der Elemente
Das absolute Highlight des Ballonfestivals ist das Ballonglühen. Jeder, der dieses Spektakel schon einmal miterlebt hat, kann bestätigen, dass es auf jeden Fall sehenswert ist. Die Ballone werden in der Dunkelheit aufgebaut und am Boden befestigt. Anschließend werden sie gerade so stark beheizt, dass sie noch nicht starten. Bei Walzermusik erwecken die dicht beieinander stehenden Ballone den Eindruck, sie würden glühen. Zeuge des faszinierenden Zusammenspiels der Elemente Feuer und Luft können Besucher des Festivals am 16. Januar in Nesselwängle und am 23. Januar in Jungholz werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.