17.03.2017, 08:32 Uhr

Dackel Lotti tot aufgefunden

Dacklhündin Lotti wurde tot aufgefunden. (Foto: privat)

Jetzt herrscht Gewissheit: Dackel hat den Winter nicht überlebt

HEITERWANG (rei). Seit Dienstag haben die Besitzer des Dackels "Lotti" traurige Gewissheit: Ihr Hund hat den Winter nicht überlebt! Lotti wurde tot im Wald gefunden.
Das Schicksal des Dackels bewegte den ganzen Bezirk. Er war zu Jahreswechsel ausgerissen. Am Silvesterabend war der Hund beim Betreten der Ferienwohnung in Heiterwang aus dem Haus gelaufen. Die Urlauberfamilie aus Deutschland startete daraufhin eine umfassende Suche.
Meldungen über den Verbleib des Dackels gingen sehr wohl ein. Er sei in Reutte gesehen worden, aber auch in Lähn. Irgendwann verlor sich seine Spur im Bereich Katzenberg.
Da nützte es auch nichts, dass Freiwillige sich stundenlang auf die Suche nach dem Tier machten - auch dann, als die Familie schon längst wieder abgreist und daheim in Deutschland war.
Am Mittwoch gab die Besitzerfamlie jetzt bekannt, dass Lotti tot gefunden wurde. "Wir sind geschockt, da wir damit mittlerweile nicht mehr gerechnet hatten. Trotzdem auch dankbar für die Gewisseheit und die neuen Freundschaften, die durch Lottis Verlust entstanden", schreiben die Besitzer auf Facebook.
Auch die Bezirksblätter hatten den Aufruft zur Suche von Lotti veröffentlicht. Die Chancen standen aber schlecht. Die tiefen Temperaturen im Jänner, dann der Schnee. Keine guten Aussichten für den kurzbeinigen Hund.
Die Besitzer haben das Tier inzwischen nach Hause geholt um dem Hund eine letzte Ruhestätte zu geben. "Es tut mir so unendlich leid, dass wir so auseinder gerissen wurden. Ich hoffe, du bist an einem besseren Ort und gut über die Regenbogenbrücke gekommen", schreibt die traurige Hundehalterin und zeigt, wie groß die Bindung Hund/Mensch sein kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.