27.10.2016, 00:00 Uhr

Einheitliche Ortsbeleuchtung in Lermoos geplant

LERMOOS (rei). Ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild bei der Winterbeleuchtung der Häuser im Ort peilt man in Lermoos an. Hier spricht man bewusst nicht von einer "Weihnachtsbeleuchtung", sondern von einer Winterbeleuchtung.
Im nächtigungsstärksten Außerferner Tourismusort möchte man nämlich während des gesamten Winters durch entsprechende Beleuchtungen ein stimmiges Bild in den Ort "zaubern". "Wir haben vordrei jahren begonnen, einheitliche Gibelbeleuchtungen zu montieren. Unser Ziel ist es, dass möglichst viele Lermooser mitmachen", erzählt Bgm. Stefan Lagg.
Es handelt sich dabei um schlicht gehaltene Gibelbeleuchtungen. Keine Sterne, keine Engel - nur die Gibel der Häuser sollen mittels LED-Leuchtbänder für eine schönes Ortsbild sorgen.
Diese Beleuchtungseinheiten können die Lermooser direkt bei der Gemeinde bestellen. Das hilft Kosten sparen. Zum Einsatz kommen LED-Lampen, die beim Betrieb sehr günstig sind.
Damit möglichst viele Lermooser mitmachen, hat man ein besonderes "Zuckerl" zu bieten: Mitarbeiter der Gemeinde übernehmen die Montage. Und das kostenlos. "Wir möchten nicht, dass Personen, die vielleicht nie oder nur selten in der Höhe arbeiten, auf den Dächern herumkraxeln, um die Beleuchtung zu montieren. Das übernehmen wir!"
Lermooser Hausbesitzer, die Interesse an der angebotenen Winterbeleuchtung haben, bekommen die benötigten Informationen im Gemeindeamt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.