11.01.2018, 09:45 Uhr

Feuerwehr Reutte hielt Rückschau auf ereignisreiches Jahr

REUTTE (eha) Ganz traditionell fand am 6. Jänner 2017 die Generalversammlung der Feuerwehr Reutte im Blauen Saal im Hotel Goldener Hirsch in Reutte statt, die ganz im Zeichen von Neuwahlen stand.
Kommandant Alexander Amman konnte neben Bürgermeister Alois Oberer, Bezirks-Feuerwehrkommandant Dietmar Berktold und zahlreichen Feuerwehrkameradinnen- und Kameraden der Feuerwehr Reutte auch eine Delegation der Feuerwehr Füssen begrüßen. 
Alexander Amman blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf das abgelaufene Jahr 2017 zurück,
in dem die Feuerwehr Reutte zu 116 Einsätzen gerufen wurde. 2017 waren 69 technische Einsätze und 22 Brandeinsätze zu bewältigen. Als neue Herausforderung der Zukunft wurde die erschwerte Löscharbeit bei Fassadenbränden hervorgehoben, da die meisten neuen Häuser mit leicht brennbaren Dämmstoffen verkleidet sind. Auch 4 Brandsicherheitswachen und 21 Fehlalarme mussten im vergangenen Jahr gemeistert werden. In Summe leisteten die Feuerwehrkammeraden 1.867 freiwillige Einsatzstunden. Mit den Fahrzeugen konnten über 1.923 Einsatzkilometer – unfallfrei zurückgelegt werden.

Weiters wurden im Jahr 2017 insgesamt 58 Proben und Schulungen zu verschiedensten Themen abgehalten. Beim Bezirks Nassleistungsbewerb in Schattwald nahm die Feuerwehr Reutte mit zwei Gruppen teil und bei der Atemschutzleistungsprüfung konnte ein Trupp die Stufen Silber und Bronze absolvieren. Besonders zu erwähnen ist das Mitwirken bei den Außerferner Notfalltagen, der Bezirkskatastrophenschutzübung – Luftbrücke 2017 , der Katastrophenübung „Bachstelze 2017“ sowie die Teilnahme bei den "Weber-Rescue-Tagen".

Weitere Schwerpunkte waren das 150-Jahr-Jubiläum der Freiwillige Feuerwehr Reutte und die damit verbundenen Vorbereitungen für den Galaabend sowie Beförderung und Ehrungen:  Bürgermeister Alois Oberer erhielt die Florianiplakette des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol und Mitglied BV Edi Ammann erhielt die Tiroler Ehrennadel.

Aber auch auf den Nachwuchs wird bei der Feuerwehr Reutte sehr viel Wert gelegt. Bei insgesamt 33 Proben und zahlreichen anderen Veranstaltungen wie dem Wissenstest zeigten die Jungflorianis hervorragende Leistungen. Zu Weihnachten wurde das Friedenslicht an die älteren Kameraden und Witwen verteilt und am Grab der verstorbenen Kameraden wurde eine Kerze entzündet.

Als siebter Punkt standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Nach Ablauf der fünfjährigen Funktionsperiode wählten 65 Wahlberechtigte das „alte“ Kommando aufs Neue. HBI Alexander Ammann wird die Herausforderung als neuer Ortsfeuerwehrkommandant erneut wahrnehmen. Zum Kommandant Stellvertreter wurde OBI Andreas Schautzgy wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Schriftführer HV Roland Hauser und Kassier HV Christoph Wiesenegg.

Zum Schluss der Generalversammlung gab es noch einen kleinen Höhepunkt: Dr. Wolfgang Frick wurde von Bezirks-Feuerwehrkommandant Dietmar Berktold offiziell zum Feuerwehr-Arzt befördert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.