27.05.2016, 08:19 Uhr

Großbrand im Lechtal

Die Feuerwehren des oberen Lechtals hatten alle Hände voll zu tun, um das Feuer zu löschen. (Foto: Zoom Tirol)

Campingplatzgebäude schwer beschädigt - 40 Personen musste Haus umgehend verlassen

HÄSELGEHR (rei). Einen Großeinsatz hatten die Feuerwehren des Abschnittes "Oberes Lechtal" in der Nacht zu bekämpfen. Heute, Freitag, gegen 01.40 Uhr bemerkte der Besitzer des Campingplatzes Häselgehr im Hauptgebäude des Campingplatzes ein Feuer. Zuvor hatte sein Sohn Brandgeruch wahrgenommen.
Sofort wurde dem Campingplatzbetreiber klar, dass allergrößte Gefahr herrscht, also verständigte er umgehend die Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Brandherd im Wintergarten bzw. in der Werkstätte. Aber das Feuer breitete sich rasend schnell aus.


Umgehend warnte der Besitzer auch alle im Haus befindlichen Personen. Auf Grund der Dimension des Schadenfeuers wurde sogleich Großalarm ausgelöst und die Feuerwehren des Abschnittes „Oberes Lechtal“ rückten mit insgesamt 150 Mann zum Brandort an.
In den Morgenstunden stand das Gebäude noch in Brand. Die Löscharbeiten gestalteten sich durch zahlreiche im Gebäude befindlichen Gasflaschen sehr schwierig. Dennoch gelang es den Einsatzkräften diese aus dem Gebäude zu bergen und zu kühlen.

Gäste wurden evakuiert

Die ca. 40 am Campingplatz aufhältigen Gäste wurden von der Feuerwehr bei Nachbarn untergebraucht und im Gemeindesaal von Häselgehr versorgt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden keine Personen verletzt.

Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt, die Ermittlungen hierzu sind laufend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.