22.01.2018, 12:29 Uhr

Kaiserjäger hielten Rückschau auf ein erfolgreiches Jahr

Geben ein kräftiges Lebenszeichen von sich - Tiroler Kaiserjäger der Bezirksgruppe Reutte/Außerfern. (Foto: Rupprecht)
REUTTE. Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Tiroler Kaiserjäger Bezirksgruppe Reutte-Außerfern zur Generalversammlung, bei der ein Rückblick auf ein aktives und erfolgreiches Vereinsjahr gegeben werden konnte. Zusätzlich standen auch Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. Obmann Edi Posch konnte zahlreiche Ehrengäste wie Reuttes Bgm. Luis Oberer, Vize-Bgm. Klaus Schimana, Feuerwehrvertreter aus Reutte und Breitenwang, Vertreter der Kaiserjäger-Bundesleitung sowie einige unterstützende Mitglieder begrüßen.
Besonders erfreulich für Posch ist die wachsene Mitgliederzahl. Immerhin war der 200-jährige Traditionsverband vor einigen Jahren noch vom Aussterben bedroht. Heute zählt der Verein zehn Aktive und 50 unterstützende Mitglieder. Neu eingeführt wurde im vergangenen Jahr ein Stammtisch für Freunde der Tiroler Kaiserjäger in Reutte und für 2018 sind auch schon zahlreiche Ausrückungen geplant.
Anschließend standen Neuwahlen auf dem Programm: Da keine Wahlvorschläge eingegangen sind, konnte der gesamte (alte) Vorstand einstimmig wiedergewählt werden. Neu in den Vorstand gewählt wurde Franz Ruprecht als Schriftführer – PR und Öffentlichkeitsarbeit. Bürgermeister Luis Oberer der als Wahlleiter fungierte, bedankte sich in seinen Grußworten bei der Mannschaft für die Aufrechterhaltung eines 200-jährigen Tiroler Traditionsverbandes und Edi Posch bedankte sich bei den Anwesenden, Gönnern und Förderern für die Unterstützung, und bekräftigte zusammen mit seiner Mannschaft die Werte des Traditionsverbandes zu pflegen und für die Nachwelt zu erhalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.