01.12.2016, 14:13 Uhr

Land stellt Geld für Kinderbetreuung bereit

Beate Palfrader (Mitte) freut sich, dass auch Außerferner Einrichtungen von den Fördermitteln profitieren. (Foto: Land Tirol/Sax)
AUSSERFERN (rei). Mit 6,4 Millionen Euro unterstützt das Land Tirol Gemeinden bzw. private Träger von Kindereinrichtungen bei der Schaffung von Betreuungsplätzen. Von der genannten Summe fließen 315.000 Euro in den Bezirk Reutte. 20 neue Betreuungsplätze können dadurch geschaffen werden.
Im Außerfern erhalten die Gemeinde Pflach und der Verein „Together Betreuungszentrum“ Bund- und Landesgelder für die Verbesserung und den Ausbau von Kindergärten und -krippen. Generell können mit den Förderungen unter anderem Öffnungszeiten verlängert, gemeindeübergreifende Betreuungsangebote geschaffen, die Gruppengrößen verkleinert und die Kinderkrippen und -gärten sowie Horte erweitert, modernisiert oder neu gebaut werden. Auch die für die Betreuung von asylwerbenden Kindern benötigten Ressourcen werden gefördert.
Für Landesrätin Beate Palfrader ist der Einsatz der Geldmittel mehr als gerechtfertigt: "Jeder Euro, der in die Kinderbildung und -betreuung fließt, ist sinnvoll investiert", sagt Palfrader.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.