06.12.2017, 12:41 Uhr

Lechaschauer Pensionisten beim Christkindlesmarkt in Nürnberg

Lechaschauer Pensionisten besuchten den weltberühmten Christkindlesmarkt in Nürnberg. (Foto: privat)
LECHASCHAU. Zum Start des Christkindlesmarktes in Nürnberg reisten kürzlich 21 Lechaschauer Pensionisten in die bekannte und historische Weihnachtsstadt an der Pegnitz. Gegen Abend besuchte dann jeder individuell den berühmtesten Christkindlesmarkt der Welt. In den unzähligen Holzbuden war traditioneller, oft handgefertigter Weihnachtsschmuck und süße Leckereien wie Lebkuchen und Spekulatius zu finden. Die berühmten Nürnberger Rostbratwürstl sowie die traditionelle Feuerzangenbowle konnte man natürlich auch zu genügen verzehren. Zum Höhepunkt des Tages zählte die feierliche Eröffnung des Marktes, zudem alle Lichter rund um den Hauptmarkt pünktlich um 17:30 Uhr erloschen. Das „Christkind“ Rebecca, hoch oben auf der Empore der Frauenkirche, begrüßte tausende Besucher und eröffnete mit einem feierlichen Prolog offiziell den Markt. Am zweiten Reisetag erkundete die Gruppe bei einer circa einstündigen Rundfahrt mit einem Bummelzug dann noch die historische Stadt, bevor es auf den Heimweg ging.
Für alle Mitgereisten war dieser Ausflug ein einmaliges Erlebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.