08.10.2014, 11:00 Uhr

Motorrad- und Motorfahrradverkehr – Schwerpunkteinsätze am vergangenen Wochenende

(Foto: Foto: Haun©)
Neben der seit April 2014 laufenden bewusstseinsbildenden Kampagne "Zwei Räder – ein Leben" gibt es seit Beginn parallel dazu eine Reihe von Überwachungsmaßnahmen seitens der Tiroler Polizei.
Die Bezirkspolizeikommanden Schwaz, Reutte, Kitzbühel, Kufstein, Landeck und Imst führten am vergangenen Wochenende mehrere Schwerpunktaktionen mit der Zielrichtung „Motorrad- und Mopedverkehr“ durch.
Unter Einsatz von Radargeräten, Lasergeräten, Mopedprüfgeräten und Zivilstreifen mit Video sowie Blaulichtstreifen wurden in der vergangenen Woche die von Motorrädern hauptsächlich genutzten Routen sowie Landes- und Gemeindestraßen in den Bezirken Imst, Reutte, Innsbruck-Land, Kufstein und Schwaz besonders kontrolliert.
Bei den Überwachungsmaßnahmen ging es insbesondere um Geschwindigkeiten, Überholverbote und „Kurvenschneiden“.

Ergebnis der Verkehrsüberwachung:
116 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholverbotsmissachtungen und „Kurvenschneiden“ sowie übermäßiger Lärm durch MR-Lenker. 78 Organstrafverfügungen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen durch MR-Lenker

Motorradunfälle am Wochenende:
Vom Freitag bis Sonntag ereigneten sich in Tirol insgesamt 4 Motorradunfälle bei denen die Lenker durchwegs schwere Verletzungen davontrugen: zu geringer Sicherheitsabstand, Unaufmerksamkeit, nicht angepasste Geschwindigkeit, Überholen und Fahrfehler waren die vermutlichen Hauptunfallursachen.

Appell der Polizei:
Die Polizei appelliert an alle Motorradlenker, bei sämtlichen Fahrten stets ein entsprechend hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Rücksichtnahme an den Tag zu legen, die Geschwindigkeit den Fahrbahn-, Sicht- und Verkehrsverhältnissen anzupassen, Überholverbote zu beachten und das eigene Fahrkönnen richtig einzuschätzen. Speziell beim Fahren in Gruppen und vor allem jetzt im Herbst mit verschmutzten und nassen Fahrbahnen ist besondere Vorsicht geboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.