30.06.2017, 08:27 Uhr

Motorradfahrer im Lechtal tödlich verunglückt

Für den 50-jährigen Deutschen Biker kam jede Hilfe zu spät. (Foto: ZOOM-Tirol)
HÄSELGEHR. Tragisches Ende eines Motorradausfluges: Ein 50-jähriger Deutscher ist am Donnerstag bei einem Unfall so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Mann war mit seinem Motorrad auf der Lechtaler Straße von Elmen kommend in Richtung Steeg unterwegs, als er einen Transporter überholen wollte. Dabei streifte der Biker ein entgegenkommendes Auto, stürzte und prallte gegen die linke Leitplanke, wo er regungslos liegen blieb. Das Motorrad des Mannes schleuderte über die Fahrbahn und traf einen nachkommenden 28-jährigen Motorradfahrer aus Deutschland. Dieser stürzte und blieb schwer verletzt im Straßengraben lieben. Reanimationsversuche durch die Rettungskräfte beim 50-Jährigen blieben erfolglos. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.
Der 28-jährige Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des entgegenkommenden Autos – ein 62-jähriger Deutscher und seine Ehefrau – wurden leicht verletzt. Die Lechtalstraße war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Berge- und Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.