19.10.2014, 11:00 Uhr

Neue Ortsbeleuchtung wird bald fertiggestellt

So sehen die neuen Straßenbeleuchtungskörper aus, die in Ehrwald eingesetzt werden.
EHRWALD (rei). Rund 90 Prozent aller Straßenlampen in Ehrwald wurden in den vergangenen Monaten ausgetauscht. Im Frühjahr 2015 möchte man diese wichtige innerörtliche Maßnahme endgültig abschließen.
Die Kosten für die neuen Lampen belaufen sich samt Montage auf rund 600.000 Euro, wobei allerdings auch einiges an Förderungen lukriert werden kann. Dennoch viel Geld, "aber in der Folge sparen wir uns auch viel Geld bei den Energiekosten", erklärt Bgm. Martin Hohenegg. Zwischen 40 und 60 Prozent wird der Einsparungsfaktor betragen. In rund zehn Jahren soll sich die Investition amortisiert haben.
Mit den neuen Lampen - insgesamt sind es rund 500 Lichtpunkte - spart die Gemeinde künftig aber nicht nur bei den Energiekosten. Auch die Lebensqualität für die Anrainer ist angestiegen, da die neuen Leuchtkörper genau da hin strahlen wo sie sollen. Streulicht gibt es mit den neuen Lampen kaum noch.
Ein weiteres Qualitätskriterium liegt darin, dass nicht, wie sonst häufig üblich, nach 22 Uhr jede zweite Laterne automatisch ausgeschalten wird. "Wir haben uns für ein System entschieden, bei dem nach 22 Uhr jede Lampe ihre Leuchtkraft auf rund 50 Prozent reduziert. So bleiben alle Wege und Straßen durchgehend beleuchtet, dennoch wird viel Energie gespart. Mit freiem Auge merkt man aber kaum einen Unterschied", freut sich Hohenegg, dass man am Fuße der Zugspitze neue Techniken umsetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.