20.10.2014, 12:00 Uhr

Oberländer VP-Abgeordnete Pfurtscheller nimmt an Reise in IS-Krisenregion teil

NRin Elisabeth Pfurtscheller (Foto: privat)
Seit Wochen beherrschen die Berichte rund um die umkämpfte nordsyrische Stadt Kobane die internationalen Schlagzeilen. Eine österreichische Delegation wird nun Ende Oktober in das Krisengebiet aufbrechen, um sich vor Ort ein Bild über die Situation zu machen. Mit dabei wird auch die Menschenrechtssprecherin der ÖVP, NRin Elisabeth Pfurtscheller aus Reutte, sein. Der Oberländer Abgeordneten geht es vor allem darum, ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

„Die Terrororganisation IS hat einen großen Teil des Irak und des syrisch-türkischen Grenzgebietes in eine Kriegshölle verwandelt, vor der Hunderttausende die Flucht ergriffen haben. Ich möchte mein Augenmerk besonders auf das Schicksal der wehrlosen Frauen und Kinder in den Flüchtlingslagern richten, die unsere Solidarität und Unterstützung brauchen“, so NRin Pfurtscheller. „Es ist wichtig, dass wir diplomatischen Druck auf die regionalen Mächte ausüben, damit sie alles unternehmen, um das Leid der Menschen vor Ort zu lindern. Wir können und dürfen die Augen vor dieser humanitären Katastrophe nicht verschließen“, so Pfurtscheller abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.