08.03.2017, 11:37 Uhr

ÖGB: Herbert Frank als Regionalvorsitzender bestätigt

v.l.: Mag. Dr. Karl Digruber Landeck, Herbert Frank Zams, Alberta Zangl Umhausen, Walter Wille Imsterberg, Mario Strigl Breitenwang. (Foto: Helena Sachers/ÖGB)
AUSSERFERN. Im Rahmen der Regionalkonferenz in Reutte wurde Herbert Frank mit 100 Prozent Zustimmung als Vorsitzender für die Region Tiroler Oberland bestätigt. Frank übt das Amt des Regionalvorsitzenden seit neun Jahren aus. Auch Alberta Zangl, Regionalfrauenvorsitzende, wurde in ihrer Funktion wiedergewählt. Frank und Zangl bilden somit zusammen mit Karl Digruber, Mario Strigl und Walter Wille das Regionalpräsidium. „Das ÖGB-Team des Tiroler Oberlandes hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet und ich bin mir sicher, dass es auch die kommenden Herausforderungen bestens bewältigen wird“, gratuliert Tirols ÖGB-Vorsitzender Otto Leist zur Wahl. Als Gastreferentin konnte Renate Anderl, Vizepräsidentin und Bundesfrauenvorsitzende des ÖGB gewonnen werden. Sie skizzierte die Herausforderungen der künftigen Arbeitswelt: „Die Zukunft der Arbeit wird derzeit sehr häufig unter Hinweis auf aktuelle und vor allem kommende technologische Veränderung diskutiert. Diese Veränderung ist keine Zukunftsmusik, sie hat schon lange auf unseren Arbeitsplätzen Einzug gehalten und ist auf der einen Seite voller Versprechen und auf der anderen Seite voller Schrecken. Festzuhalten ist aber, dass diese Veränderungen auch viele Möglichkeiten von Innovation, nachhaltigem Wachstum und gesellschaftlichem Wandel verbirgt und deshalb werden und müssen wir uns in diese veränderte Arbeitswelt einbringen und sie auch in Zukunft aktiv mitgestalten und mitbestimmen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.