29.05.2017, 07:36 Uhr

Paragleiter verletzte sich bei der Landung

Der RK 2 flog den Mann ins Krankenhaus. (Foto: ARA)
BIBERWIER. Ein 58-jähriger deutscher Paragleiter wollte vom Grubigstein in Lermoos in Richtung Biberwier fliegen. Als er bemerkte, dass das nicht mehr möglich ist, beschloss er auf einer freien Wiese in Biberwier zu landen. Bei diesem Manöver kam er nach seinen Angaben in einen Abwind, verlor rasch an Höhe und brach sich bei der harten Landung die rechte Hand. Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch die Rettung Ehrwald und Notarzt des RK2 mit dem Hubschrauber in das BKH nach Reutte gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.