24.10.2016, 13:49 Uhr

Pensionisten besichtigten Marmorwerk in Südtirol

(Foto: privat)
LECHASCHAU. Bei herrlichem Wetter ging die Reise für 33 Pensionisten der OG-Lechaschau nach Laas in Südtirol. Der kleine Ort im Vinschgau ist vor allem für seinen Marmor berühmt und wird auch das Marmordorf genannt. Bei einer Führung durch das Marmorwerk erfuhren die Pensionisten wissenswertes über die Gewinnung des "weißen Goldes". Bereits in der Antike wurde der harte, widerstandsfähige Laaser Marmor für die Meilensteine an der Römerstraße Via Claudia Augusta verwendet. Zuletzt wurde der Marmor in einer Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten, einer Escada Boutique in New York und in einer Universität im alten europäischen Mailand verbaut. Nach der Besichtigung gings ins Hotel Krone wo Südtiroler Köstlichkeiten serviert wurden. Den Abschluss der Reise bildete ein Besuch auf dem Kandlwaalhof. Dort konnten die Ausflügler noch Südtiroler Spezialitäten wie Weinessig, Senf und Trockenobst mitnehmen. Ein Lob gebührt dem Obmann und seinem Team für den tollen Ausflug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.