15.01.2018, 09:28 Uhr

Rucksack wurde bei Liftfahrt zum Verhängnis

(Foto: Rotes Kreuz)
BERWANG. Vergangenen Donnerstag um 10.50 Uhr wollte eine 46-jährige deutsche Staatsbürgerin mit dem Doppelsessellift "Panoramabahn Rastkopf" in Berwang mit ihren Skiern bergwärts fahren.
Da sie einen kleinen Rucksack trug, war es ihr nicht möglich ganz nach hinten zu rücken und wurde am Ende des Einstiegbereiches in einen Grube geschoben, wo sie zu Sturz kam.
Die Frau zog sich dabei eine Oberarmfraktur zu und wurde nach Erstversorgung in das Krankenhaus Reuttegebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.