24.11.2016, 09:19 Uhr

Sanierung der Wege in den Stuibenfällen geht dem Ende zu

Die alten Holzbretter und das Holzgeländer werden derzeit ersetzt.
REUTTE (rei). Die warmen Temperaturen der vergangenen Tage freute die Tourismusbranche weniger, sie haben aber auch ihr Gutes, jedenfalls im Zusammenhang mit der Fertigstellung von diversen Projekten, die derzeit noch am Laufen sind.
Dazu gehört die Wegsanierung im Bereich der Stuibenfälle. Hier werden die letzten baulichen Maßnahmen gesetzt. "Wenn das Wetter noch ein wenig anhält, werden wir die Sanierungen noch in diesem Jahr komplett fertigstellen können", sagt dazu Ronald Petrini.

Projekt fast fertig

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Naturpark Region Reutte ist froh, dass man damit dieses wichtige Projekt bald von der Aufgabenliste abhaken kann. Im beliebten Naherholungs- und Ausflugsziel wurden während des ganzen Jahres Wege saniert, neue Brücken und Aussichtsplattformen errichtet und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt.

Brücke wird saniert

Im Moment wird die unterste Brücke im Bereich der EW-Zentrale saniert. Dann wird noch der Fußweg hin zur Brücke ausgebessert. Sind dann auch noch diverse Restarbeiten erledigt, ist die Sanierung abgeschlossen.

Wegsanierung beendet

Auch die Arbeiten am Verbindungsweg von der Seespitze am Plansee zurück zum Kanal zw. Plansee und Heiterwanger See sind inzwischen so gut wie fertig. Hier wurde der teilweise schon desolate Weg in einen Zustand gebracht, dass er künftig auch von Rollstuhlfahrern und von Familien mit Kinderwägen benützt werden kann. Auch Radfahrer können den Weg nun benützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.