19.12.2017, 12:04 Uhr

Stefanie und Burkhard Schnitzer feierten Diamantene Hochzeit

Stefanie und Burkhard Schnitzer gehen seit 60 Jahren gemeinsam durchs Leben. (Foto: BH Reutte)
VORDERHORNBACH. Stefanie und Burkhard Schnitzer aus Vorderhornbach feierten kürzlich das seltene Jubiläum der Diamantenen Hochzeit. Aus diesem Anlass gratulierten Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf und Bürgermeister Gottfried Ginther aus Vorderhornbach und überbrachten das Ehrengeschenk des Landes Tirol.

Burkhard stammt ursprünglich aus Elmen und lernte die junge Fani aus Stockach am „Hohen Frauentag“ beim Tanzen in Elmen kennen. Fani arbeitete zu dieser Zeit bei den Reuttener Textilwerken, während Burkhard als Elektriker bei den Planseewerken tätig war. Im Jahr 1954 wechselte er schließlich in die Ortsstelle Vorderhornbach der Elektrizitätswerke, wo der dann insgesamt 36 Jahre arbeitete. Nachdem sich Fani und Burkhard noch öfter beim Tanzen getroffen hatten, wurde schließlich standesamtlich und kirchlich in Vorderhornbach geheiratet und im Gasthof Rose gefeiert. Die Hochzeitsreise führte die jungen Eheleute nach Salzburg. In Vorderhornbach hatten die beiden ein Haus gekauft, das sie gemeinsam ausbauten. Im Jahr 1972 kauften sie dann von der Gemeinde einen Bauplatz und errichteten in Eigenregie ihr großes Eigenheim. Rund ums Haus hat Burkhard immer alles selber gemacht. So hat er vor kurzem auch selbst noch die Internetverbindung ins Haus gelegt. Viel zu berichten weiß Burkhard von seiner Zeit als Schwabenkind in Wildpoltsried, wo er im Alter von 10 Jahren als letztes Schwabenkind des Bezirkes einen Sommer verbrachte. Viele Jahre lang hat Fani eine Zimmervermietung betrieben. Mittlerweile genießen die Eheleute ihren Ruhestand. Zum besonderen Jubiläum der Diamantenen Hochzeit gab es eine große Feier, zu der auch Tochter, Schwiegersohn und Enkeltochter aus Belgien extra anreisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.