23.09.2014, 09:16 Uhr

Tarnkunst in seiner Vollendung – Der Flussuferläufer

Wann? 07.10.2014 19:30 Uhr

Wo? Naturparkhaus Klimmbrücke, Elmen 2, 6644 Elmen AT
(Foto: Anton Vorauer)
Elmen: Naturparkhaus Klimmbrücke | Der Flussuferläufer (Actitis hypoleucos) ist ein Perfektionist der Tarnung. Mit seinem braun-weißen Gefieder ist er farblich bestens an seinen Lebensraum, die Kiesbänke der Wildflusslandschaft des Tiroler Lechs, angepasst. Der Vogel legt ein Nest am Boden an, das sich kaum von der Umgebung abhebt. Daher ist vielen Menschen meist gar nicht bewusst, dass sie sich in der Nähe eines Flussuferläufers befinden. Denn ein scharfes Auge und viel Geduld braucht man, wenn man sich auf die Suche nach dem gut versteckten Flussuferläufer begibt.
Wie erfasst man die Bestände einer so heimlich brütenden Vogelart? Was sollte man beachten, wenn man den Flussuferläufer selbst beobachten will? Im Rahmen des diesjährigen Veranstaltungsprogramms des Naturpark Tiroler Lech informiert Barbara Eberhard näher über Biologie und Verhalten dieser stark gefährdeten, heimischen Brutvogelart.

Am Dienstag, 07. Oktober 2014 um 19:30 Uhr im Naturparkhaus Klimmbrücke – Klimm 2, 6644 Elmen. Dauer: 1,5 Stunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.