18.06.2017, 19:43 Uhr

Tödlicher Absturz am Großen Krottenkopf

Symbolbild (Foto: zeitungsfoto.at)
ELBIGENALP. Ein tragisches Ende nahm am Sonntagmittag eine Bergtour für ein deutsches Ehepaar am Großen Krottenkopf im Bezirk Reutte. Der 52-jährige Mann kam vor den Augen seiner Frau in einem Schneefeld ins Rutschen und stürzte rund 150 Meter in den Tod. Nach Angaben der Alpinpolizei ereignete sich der Unfall kurz vor 12.30 Uhr, als das Ehepaar vom Großen Krottenkopf - mit 2.656 Meter Höhe der höchste Berg in den Allgäuer Alpen - abstieg. Kurz unterhalb des Gipfelaufbaus befand sich ein Schneefeld, in dem der 52-Jährige ausrutschte und mit tödlichen Verletzungen in einem Schotterfeld liegenblieb. Die Leiche des Mannes wurde vom Hubschrauber des Innenministeriums geborgen, die geschockte Gattin wurde mit einem zweiten Helikopter ins Tal geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.