05.10.2017, 11:00 Uhr

Untermarkt wurde zur Einkaufsmeile

Nachdem sich das Wetter gebessert hatte, kamen auch die Besucher.
REUTTE (rei). Der Tag der deutschen Einheit löst im Bezirk Reutte Jahr für Jahre die reinsten Völkerunwanderungen in die Region aus. An diesem Tag schwabbt eine wahre Welle an Gästen über den Bezirk herein.
Heuer war es anfangs aber relativ ruhig. Ein mächtiges Tief mit Wolken, kühlen Temperaturen und teils mit Starkregen hielt diesmal offenbar doch viele Gäste ab. Erst gegen Mittag besserte sich das Wetter und dann kamen auch die Gäste.
Und viele von ihnen nützten die Gelegenheit, um den Handwerks- und Kulinarikmarkt im Rahmen des 1. Bergherbsts im Reuttener Untermarkt zu besuchen. 50 Standbetreiber hatten sich für diese erste Auflage des Marktes angemeldet. Einigen, wenigen, war das Wetter dann doch zu schlecht und so blieben einige Stände unbesetzt, die Mehrzahl war aber da. Und sie bereuten es nicht.
So wie das Wetter besser wurde, kamen auch die Besucher und so war am Nachmittag teilweise richtig viel los.
Richtig viel los war einmal mehr auch auf den Straßen durch Reutte. Zufrieden waren alle, dass die Lindenstraße wie versprochen zeitgerecht für den Verkehr frei gegeben wurde und somit diese Zufahrt problemlos nutzbar war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.