08.11.2016, 13:38 Uhr

Unverzichtbar im klinischen Alltag: Die Reinigungsteams des BKH Reutte

(Foto: BKH Reutte)
AUSSERFERN (eha). Ihr Arbeitsort umfasst 19.000 Quadratmeter, sie leisten im klinischen Alltag einen wesentlichen Beitrag zur Senkung des Infektionsrisikos und Hygiene und Sauberkeit sind ihr oberstes Gebot. Die Rede ist von den 48 Reinigungskräften am Bezirkskrankenhaus Reutte.

Großer Aufgabenbereich

Täglich reinigt, desinfiziert und säubert das Team rund um Leiter Othmar Tantscher nicht nur die Krankenhausräumlichkeiten, sondern auch die Pflegeschule und deren Wohnhäuser sowie die Ordinationen der Urologie, der Neurologie und der Schmerzordination. „Dazu sind spezielle Hygienepläne, Richtlinien und genau abgestimmte Arbeitsabläufe von großer Bedeutung“, betont Tantscher. Die Arbeit wird dabei in drei Hygienestufen unterteilt. Bereiche wie der Kreißsaal, die OP ́s, die Ambulanzen, die Dialyse und die Endoskopie fallen in Hygienestufe eins. Um eine höchstmögliche hygienische Umgebung zu gewährleisten, müssen diese Bereiche täglich ausnahmslos desinfiziert werden.“ Bettenführende Stationen – oder auch Bereiche wie die Physiotherapie – werden den Hygienebestimmungen entsprechend gründlich, jedoch in der Regel nicht steril gereinigt. Das sogenannte Zentralreinigungsteam ist verantwortlich für die Hygienezone drei. Darunter fallen unter anderem Eingangsbereiche, die Verwaltung, Speisesäle und Werkstätten.

160 Tonnen Müll

Ein weiterer wesentlicher Arbeitsschwerpunkt des Reinigungspersonals ist das Sammeln, Trennen und Entsorgen von Müll. Jährlich fallen im BKH Reutte etwa 160 Tonnen Müll an. Ein Großteil davon wird von den ReinigungsmitarbeiterInnen zur jeweiligen Abfallsammelstelle gebracht.

Auffallend Engagiert

„Die Motivation und der hohe persönliche Einsatz unseres Reinigungspersonals wird auch von unseren Patienten wahrgenommen und geschätzt“, weiß Verwaltungsdirektor Dr. Dietmar Baron. Zahlreiche positive Rückmeldungen durch Patienten und Besucher belegen die auffallende Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und den engagierten Einsatz, den die 48 Reinigungskräfte des BKH Reutte täglich beweisen. „Unsere Mitarbeiterinnen der Reinigung zeichnen sich stets durch große Flexibilität und ihre vorbildhafte Teamarbeit aus. Eine Arbeit, die in unserem Spital zur Gewährleistung der notwendigen hygienischen Standards unverzichtbar ist. Dafür möchte ich an dieser Stelle ein großes Lob und meinen Dank aussprechen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.