22.06.2017, 08:39 Uhr

Vermisster Bergwanderer bei Ehrwald tot aufgefunden

Der abgängige Tourist aus Bayern konnte nur noch tot geborgen werden. (Foto: ZOOM Tirol)
EHRWALD. Der seit Montag abgängige 63-jähriger Deutscher konnte im Zuge einer aufwändigen Suchaktion am Mittwochnachmittag im Gemeindegebiet von Ehrwald, im Bereich des sogenannten „Hohen Gang“, nur mehr tot aufgefunden werden.
Der Urlauber bezog bereits am Sonntag sein Quartier im bayrischen Greinau. Er wollte mehrere Bergtouren im Zugspitzgebiet unternehmen. Als er am Dienstagabend nicht in die Unterkunft zurückkehrte, schlug seine Ehefrau Alarm. Noch in der Nacht starteten die Einsatzkräfte eine Suchaktion. Bei der Ehrwalder Alm entdeckten die Helfer das Auto des Vermissten. Das Handy des Deutschen war im Bereich Grubigstein eingeloggt. Gegen 15 Uhr stießen die Einsatzkräfte in unwegsamem Gelände auf die Leiche des 63-Jährigen. Die näheren Umstände zum Absturz sind derzeit noch nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.