01.11.2016, 05:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Lucia Müller holte sich den Staatsmeistertitel im Schnupfen. Der ungewöhnliche Wettbewerb fand in Schattwald statt. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 43 vom Oktober 1991

AUSSERFERN (rei). In Reutte startete die FPÖ einen Versuch wieder vermehrt Mitglieder in die Gemeinderäte zu bekommen. Angesichts der im Frühjahr 1992 stattfindenden Gemeinderatswahlen wurde im Vorfeld die Bezirksorganisation neu aufgestellt. Adalbert Singer aus Wängle wurde an die Sitze der Freiheitlichen im Bezirk gewählt.
Auch die Grünen stellten die Weichen für die Gemeinderatswahlen. Im Beisein von LA Eva Lichtenberger wurde ein neues Servicebüro in Reutte eröffnete. Bezirksvorsitzender Paul Kerber zeigte sich erfreut über das erweiterte Angebot im Außerfern.
In Reutte feierte ein Traditionsbetrieb ein rundes Jubiläum: Das Modehaus Saurer wurde 70 Jahre alt.
Mit einem Tag der offenen Türe eröffnete der Lermoos Künstler Martin Leitner ein eigenes Atelier in seiner Heimatgemeinde.
Die Regionalstelle der katholischen Jugend im Außerfern wurde neu besetzt. Margit Spielmann kümmerte sich ab sofort um die Einrichtung im Bezirk Reutte.
Im Wängler Ortsteil Hinterbichl wurde die Renovierung der Kapelle zum Hl. Kolomann gefeiert.
In Reutte startete der Squashclub in die neue Saison. Die Ziele waren hochgesteckt, spielte man doch in der Bundesliga.
In Schattwald trafen sich die besten Schnupfer Österreichs zum Wettbewerb. Bei den Damen holte sich Lucia Müller den Titel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.