22.11.2016, 05:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Bgm. Otto Schaitler (li) und Bgm. Florian Wörle (re) überreichten Pater Angelus die Ehrenurkunde. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 47 vom November 1991

AUSSERFERN (rei). Die Gemeinden Pinswang und Musau sagten gemeinsam „danke“. Sie zeichneten Pater Angelus Paller jeweils mit der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde aus. Im Beisein von Dekan Ernst Pohler überreichten Bgm. Otto Schaitler aus Musau bzw. sein Pinswanger Amtskollege Florian Wörle Pater Angelus die hohe Auszeichnung.
Heimische Betriebe klagten über einen Mangel an Facharbeitern. Die Außerferner Unternehmen warben daher mit speziellen Aktionen um Lehrlinge.
In Reutte machte sich die Gemeindeverwaltung daran, ein „Müllpickerl“ einzuführen.
LA Günter Bußjäger kritisierte mehrfach, dass es entlang der Fernpass-Bundesstraße keine öffentlichen Toiletten gibt. Bis nach Wien wurden die kritsichen Töne gehört und so befasste sich sogar die Bundesregierung mit dem Problem. Vergeblich. Die Toilettenanlagen fehlen bis heute.
Das kennt man: Der Wintereinbruch Ende November kam für viele Autofahrer „überraschend“: Sie blieben mit ihren Sommerreifen hängen. Ein Verkehrschaos war die Folge.
Der Tourismusverband Reutte verlieh Otto Schretter für sein Wirken das Ehrenzeichen.
Dr. Christian Fuchs aus Lechaschau wurde zum neuen Bezirksobmann der ÖVP gewählt.
In Pflach feierte Bürgermeister Erick Köck seinen 50. Geburtstag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.