27.06.2017, 08:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

In Häselgehr (Bild) wurde eine Riesenrutschbahn im Schwimmbad eingebaut. In Weißenbach tat man gleiches. (Foto: Archiv)

Wasser war auch vor 25 Jahren ein allgegenwärtiges Thema im Bezirk

AUSSERFERN (rei). In Breitenwang wurde gefeiert: Der Antonius-Brunnen in Mühl wurde geweiht. Das passierte im Zuge der Weihe der renovierten Antonius-Kapelle. Dekan Ernst Pohler gab dem Brunnen den kirchlichen Segen. Diesen hatte die Gemeinde Breitenwang als Dankeschön an die Mühler Bevölkerung spendiert, welche sich bei der Renovierung der Kapelle mächtig ins Zeug gelegt hatte. Seither ist der Brunnen und beliebtes Fotomotiv in Mühl.
In Weißenbach machte sich die Gemeinde daran, das örtliche Schwimmbad attraktiver zu gestalten. Keine billige Angelegenheit, immerhin wurden in die Generalsanierung rund 5,5 Millionen Schilling in die damals 23 Jahre alte Badeanlage investiert. Wichtigstes Element bei der Sanierung: Eine Riesenrutsche wurde eingebaut. Eine solche spendierte auch in Häselgehr die Gemeinde ihren Bürgern - nicht ganz so lang wie jene in Weißenbach, der Freude tat das aber keinen Abbruch.
Und noch einmal Weißenbach: Ein Fest im Ort war eine echte Besonderheit: das Country-Fest. Dieses fand im Uferbereich des Dreibrunnensees statt. Verschiedene Musikgruppen, gutes Essen, erfrischende Getränke, ein Feuerwerk und die Bühne auf dem Baggersee sorgten für eine einzigartige Stimmung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.