12.07.2018, 12:09 Uhr

Weiße Fahne im IKA-Reutte

Die erfolgreichen Absolventen des IKA bei der Abschlussfeier. (Foto: IKA Reutte)
REUTTE. Vor kurzem endete für acht Maturanten eine anstrengende Zeit des Paukens im IKA-Reutte mit der Reife- und Diplomprüfung, welche die angehenden Ingenieure mit bravour absolvierten.  Vor allem in ihren Diplomarbeiten konnten die jungen Techniker zeigen, dass sie komplexe technische Problemstellungen lösungsorientiert bearbeiten und dabei vernetztes Wissen und erworbene Kompetenzen gekonnt einsetzen können. Das ausgezeichnete Niveau dieser Arbeiten, aber auch die guten Leistungen in den verschiedenen Prüfungen bestätigen die hervorragende Arbeit im IKA und das große Engagement der Studierenden und Lehrenden.
Vor allem zeigt sich, dass dieses Ausbildungskonzept Menschen im 2. Bildungsweg die Chance bietet, sich beruflich weiterzubilden und sich mit der Reife- und Diplomprüfung höher zu qualifizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.