29.10.2017, 10:33 Uhr

Zigarette und Wind sorgten für Brand

(Foto: Archiv/Fotalia)
REUTTE. Am 29.10.2017, um 05:15 Uhr, kam es in Reutte zu einem Brand eines Mehrparteienhauses. Die alarmierte Feuerwehr Reutte rückte mit 4 Fahrzeugen und 22 Mann zum Brandobjekt aus und konnten den Brand im Bereich der Außenfassade des Hauses in kurzer Zeit löschen.
Die Bewohner der zur Brandbekämpfung evakuierten Wohnungen wurden von drei Sanitätern des Roten Kreuz Reutte betreut. Personen kamen bei dem Brand aber nicht zu Schaden.
Bei dem Brand wurden die Hausfassade und drei Wohnungen schwer beschädigt. Eine Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte der Brand durch eine zuvor auf einem Balkon gerauchte Zigarette ausgelöst worden sein. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bliesen starke Windböen. Der entstandene Schaden ist beträchtlich.

Bilder vom Feuerwehreinsatz finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.