06.09.2014, 04:00 Uhr

Zufahrt zur Klause ist etwas für Fahrkönner

Der Großteil des Verkehrs rollte natürlich daran vorbei, die neue Abfahrt zur Klause am Katzenberg ist inzwischen aber für den Verkehr freigegeben.

Die neue Abfahrt zur Ehrenberger Klause ist steil und schmal. Der Endausbau ist aber nicht erreicht.

REUTTE (rei). Ganz „unaufgeregt“ wurde die neue Zufahrt zur Ehrenberger Klause entlang der Fernpassstraße für den Verkehr freigegeben. Fahrverbotsschilder wurden entfernt, Hinweisschilder montiert - seither darf man hier auf die B179 auf- bzw. von ihr in Richtung Klause abfahren.
Egal, von welcher Richtung man kommt, ein „interessanter“ Weg tut sich allemal auf. So steil, dass manche Radfahrer, die hier ebenfalls zahlreich am Weg sind, gerne einmal bei der Fahrt Richtung Katzenberg absteigen. Begegnen sich zwei Autos, heißt es „Maß nehmen“ und hoffen, dass der bergwärtsfahrende der „Handbremse mächtig ist“ und weiß, wie er nach durchaus möglichen Anhaltevorgängen auch wieder wegkommt.
Bgm. Luis Oberer kennt die Problematik. Dennoch ist er froh, dass es nun diese Abfahrt gibt. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen dürfen erst gar nicht fahren, wohl aus gutem Grund.
Noch sind aber wenige Autos unterwegs. Das könnte sich bald ändern. Mit dem Bau neuer Parkplätze auf der südlichen Seite der Klause wird der Verkehr zunehmen, zumal geplant ist, dass dann die Durchfahrt durch die Klause untersagt wird.
„Mit dem Bau der Parkplätze werden auch Ausweichen auf der neuen Zufahrtsstrecke errichtet. Aber sicher wird es mitunter eng werden“, gesteht Oberer. Eng vor allem auch dann, wenn die neue Hängebrücke auf Ehrenberg ab der Eröffnung - inzwischen für Mitte November geplant - zum erhofften Publikumsmagneten wird.
Nicht auszuschließen ist, dass die neue Zufahrt, die im Bereich der Salzsilos am Katzenberg abzweigt, im Winter, zumindest nach Schneefällen, aus Sicherheitsgründen gesperrt wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.