02.02.2018, 11:07 Uhr

33 Bürgermeister stehen hinter Platter

18 der 33 Bürgermeister, die unterschrieben haben, kamen zum Fototermin.
REUTTE.  Im ganzen Land wurden die Gemeindechefs gebeten, sich mit ihrer Unterschrift zu Landeshauptmann Günther Platter zu bekennen. Von den 37 Außerferner Gemeindechefs taten dies dann auch 33. "Hier handelt es sich um eine überparteiliche Initiative", versichert der Ehenbichler Bürgermeister Wolfgang Winkler:
Quer über alle Regionen hinweg ist die Mehrzahl der BürgermeisterInnen dabei.
Unter ihnen auch zwei Bürgermeister, die bei den letzten Landtagswahlen noch für eine andere Gruppe (Vorwärts) warben, Vinzenz Knapp aus Höfen und Markus Gerber aus Elbigenalp. Nun stehen sie wieder zu Platter.
"Ich unterstütze die Person Günther Platter. Ich sehe keine Alternative zu ihm", betonte Knapp bei einem Fototermin in Reutte. Die Zahlen im ganzen Land würden für den amtierenden Landeshauptmann sprechen.
Ein anderer, der seit Jahrzehnten zu Platter hält, ist der Vilser Gemeindechef Günter Keller: "Solche wie ihn braucht es", ist er überzeugt. Ihm gefällt, dass Platter viel Erfahrung in politischen Fragen hat. Und diese Erfahrungen brauche es dringend, gerade jetzt, da vieles im Umbruch sei.
Wolfgang Winkler freut wiederum, dass Platter ein klares Bekenntnis zum Erhalt aller 37 Außerferner Gemeinden abgegeben hat. Das sei nicht mehr selbstverständlich, meint er mit dem Blick in die Steiermark. Dort wurden mehrere Gemeinden zusammengelegt. Das Ergebnis daraus sei nicht immer positiv, findet Winkler.
Tirolweit engagieren sich übrigens 230 der 278 Bürgermeister bzw. Bürgermeisterinnen für den amtierenden ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.