offline

Elisabeth Wintergerst

2.563
Heimatbezirk ist: Reutte
2.563 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 23.12.2011
Beiträge: 411 Schnappschüsse: 16 Kommentare: 130
Folgt: 22 Gefolgt von: 24
2 Bilder

Neue Straßenbeleuchtung für Pinswang

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 16.04.2018 | 15 mal gelesen

In Pinswang gehen neue Lichter auf. Denn der Gemeinderat hat die Einführung einer besseren Straßenbeleuchtung beschlossen. Dafür musste tief in den Säckel der Gemeindefinanzen gegriffen werden. Aber mit Hilfe von Zuschüssen könnte die Maßnahme umgesetzt werden. Jetzt gibt es überall in Pinswang eine LED-Beleuchtung, die auf dem neuesten Stand ist. Das schöne dabei ist, dass die neuen Straßenlaternen nicht nur so viel Strom...

1 Bild

Doppeljubiläum in Musau

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 28.03.2018 | 51 mal gelesen

Feste soll man feiern wie sie fallen. Und da trifft es Musau heuer gleich doppelt. Die Musikkapelle Musau hat ihr 90-jähriges Jubiläum. Ganz im Zeichen dieses Jubiläums steht das heurige Frühjahrskonzert. Unter der Leitung von Heidi Abfalter, wird der Abend am 01. April um 20:00 h im VZ Breitenwang mit der beeindruckenden Fanfare „Also sprach Zarathustra“ von Richard Stauss eröffnet. Der nächste Programmpunkt, „Muosowe 1218“...

5 Bilder

Jodeln mit Loni Kuisle am Frauensee

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 17.03.2018 | 43 mal gelesen

Lechaschau: Frauensee | Loni Kuisle ist Vollblutmusikerin aus dem Oberallgäu. Nicht nur, dass sie eine Musikschule ins Leben gerufen hat - sondern auch unzählige Sängerinnen und Sänger haben von ihr gelernt. Vor allem die Jodler, dieser Urschrei der Berge, aus der Tiefe der Seele. Nach ein paar Stunden unterwegs mit ihr in der Natur ist es den Jodel-Anwärtern möglich, verschiedenste Jodler erklingen zu lassen. Sie nimmt die Hemmung, sie gibt...

3 Bilder

Sagenforscher am Frauensee

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 09.03.2018 | 60 mal gelesen

Lechaschau: Frauensee | Vom 28. April bis 01. Mai 2018 findet zum 7. Mal das Mythologie-Wochenende am Frauensee bei Lechaschau statt. Das Mythologie-Wochenende nähert sich dem Sagenschatz der Alpen auf verschiedene Weise an. Denn in den Überlieferungen unserer Vorfahren sind uralte Lebensweisheiten enthalten, die auch helfen können, Probleme der Jetzt-Zeit zu bewältigen und eine positive Vision der Zukunft zu entwickeln. Heuer ist das Thema "Ruf...

1 Bild

Volksschule Pinswang will Naturparkschule werden

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 27.02.2018 | 43 mal gelesen

Pinswang: Gemeindeamt | Bisher gibt es im Bezirk Reutte nur eine Naturparkschule und die ist in Elmen. Nun hat sich in Pinswang eine weitere Schule aufgemacht, dieses Prädikat zu erwerben. Unter der Leitung von Daniela Schimpfößl soll dieser Weg eingeschlagen werden. Für die Schüler wird damit angestrebt, das Bewusstsein für die Natur zu erweitern. Viele spannende Projekte können dabei angegangen werden: etwa die Artenvielfalt der Natur, der Lech...

1 Bild

Schneeweißchen und Rosenrot - ein faszinierendes Frühlingsmärchen

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 25.02.2018 | 14 mal gelesen

Schneeweißchen und Rosenrot ist eines der bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm. Es ist nicht nur eine schöne Geschichte, sondern auch ein magischer Spiegel, um in die Vergangenheit der Menschheit zu blicken. Eine der Hauptpersonen des Märchens ist der Bär. Natürlich ein besonderer Bär und deswegen darf er auch bei der Großmutter und den Schwestern Schneeweißchen und Rosenrot im Haus übernachten. Wie kommt es dazu, dass es...

9 Bilder

Genialität in Wort, Bild und Skulptur - Ausstellungseröffnung "komplementär"

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 09.02.2018 | 35 mal gelesen

Tannheim: Galerie Augenblick | Selbst Kunstliebhaber, die sich lange in der "Szene" bewegen, waren der Auffassung, dass sie so viel Genialität in einer Ausstellungseröffnung noch nie erlebt haben. Die Vernissage war sehr gut besucht. Nach einer kurzen Einleitung von Veronika Kunz begann Claudia Lang-Forcher mit einer Laudatio für die Künstler. Das Motto "komplementär" griff sie dadurch auf, dass sie gespielt-gelangweilt eine  Definition aus Wikipedia zum...

2 Bilder

Und sie empfing vom heiligen Geist...

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 15.12.2017 | 57 mal gelesen

Ruach, Pneuma, heiliger Geist - was ist eigentlich damit gemeint? Das älteste Wort, das wir in Zusammenhang mit dem "Heiligen Geist" kennen, ist das hebräische Wort Ruach, das mit dem deutschen Wort Rauch verwandt ist. Am Beginn der biblischen Schöpfungsgeschichte heißt es: "Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist (ruach) schwebte auf dem Wasser." Das Wort ruach ist weiblich und wird...

1 Bild

Vernissage in der Galerie Augenblick

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 11.12.2017 | 54 mal gelesen

Tannheim: Galerie Augenblick | Sechs KünstlerInnen aus dem Oberallgäu stellen in der Galerie Augenblick von 10. Februar bis 4. März 2018, jeweils Mittwoch - Sonntag 14:00 h - 17:00 h ihre Werke aus. Das Motto der Ausstellung ist "komplementär". Die Vernissage zu dieser Kunstausstellung ist der Galerie Augenblick in Tannheim/Tirol, Höf 33, am 09.02.2018 um 19:00 Uhr. Die Laudatio wird dabei gehalten von Claudia Lang-Forcher (Theaterautorin, Mitgründerin...

2 Bilder

Wie das Ohrlochstechen begann

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 09.12.2017 | 172 mal gelesen

Im Zusammenhang mit dem Stechen eines Ohrloches drängt sich so manche Frage auf. Warum wird das gerade bei Mädchen gemacht? Und warum schon ganz früh, manchmal sogar bei Babys. Es geht also primär nicht um das Tragen von Schmuck, sondern um eine magische Handlung. Die Volkskundlerin Prof. Dr. Ulrike Kindl aus Südtirol kann bei der Beantwortung weiterhelfen. Das Ohrlochstechen war eine Zeremonie, die einer rituellen...

4 Bilder

Der vergessene Erzabbau bei Pinswang

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 07.12.2017 | 79 mal gelesen

Pinswang: Erzgrube | Ein Erzabbau bei Pinswang? Das vermutet nicht unbedingt, wenn man den Ort sieht. Doch der Säuling und seine Vorberge sind vererzt. Diese Bodenschätze wurden schon im frühen Mittelalter abgebaut. Eine gefährliche Sache, da so in den Boden hinein zu graben und dabei geht es nicht nur um die Angst davor, dass der Stollen einbrechen könnte. Denn es war den Menschen der Vorzeit bewusst, dass sie ein Tabu brachen, wenn sie so den...

1 Bild

reife Hagebutten 1

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 17.11.2017 | 34 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Magisches Schweigen 1

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 14.11.2017 | 48 mal gelesen

Im Duden findet man die Redewendung: "er kann in sieben Sprachen schweigen" und nimmt damit Bezug auf die Magie des Schweigens. Für den römischen Kult war das Schweigen die erste Bedingung, damit der Mensch ruhig wird, um empfänglicher für die Kräfte der Natur zu werden. Von den Griechen etwa überliefert uns Menander, dass am Grabe des Ödipus nicht gesprochen werden durfte, da die Toten das Gesprochene hören können. Auch bei...

1 Bild

Karlheinz Knebel, Ex-Stadtpfarrer von Füssen gestorben

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 06.11.2017 | 464 mal gelesen

Füssen (Deutschland): Pfarrkirche St. Mang | Nach kurzer schwerer Krankheit ist am 04. November 2017 der ehemalige Stadtpfarrer von Füssen, Karlheinz Knebel gestorben. Er war gebürtig in Füssen am 26.10.1951. Sowohl als Mensch, wie in seinem Kirchenamt war Knebel sehr beliebt. In seinen Predigten spiegelte sich die Tiefgründigkeit seiner Denkansätze. Für die Erforschung der Baugeschichte von St. Mang in Füssen und die Restaurierung des Kirchenbaus hat sich Knebel große...

2 Bilder

Memento Mori 2

Elisabeth Wintergerst
Elisabeth Wintergerst | Reutte | am 18.10.2017 | 106 mal gelesen

Memento mori! Gedenke des Todes! Anders als heute waren die Menschen viel mit dem eigenen Tod beschäftigt. Es gab sog. Betrachtungssärglein, die als Meditationsobjekt dem Betrachter seine eigene Vergänglichkeit ins Bewusstsein rufen sollten. Diese kleinen Särge, auch Tischsargl genannt, hatten einen beweglichen Deckel und gaben den Blick auf den Leichnam aus Wachs oder Holz frei. Im Jahr 2013 gab es dazu eine Ausstellung im...