14.12.2017, 13:32 Uhr

Ausgeglichene Bilanz für Reuttes Volleyball-Damen

(Foto: SV Reutte)
REUTTE. Mit den beiden Spielen am vergangenen Sonntag gegen beide Silzer Mannschaften wurde der Grunddurchgang der LLC für die Reuttener Damen abgeschlossen. Mit einem bunten Mix aus routinierten und jungen Spielerinnen wurden die Partien in Angriff genommen. Beim ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Silz konnte ein Sieg einfahren werden. Leider kostete das lange und intensive erste Spiel aber auch viel Kraft, und so war gegen das erste Team aus Silz dann nicht mehr viel zu holen. So wurden die Sätze mit 20:25, 22:25 und 18:25 allesamt knapp und somit die Partie verloren.

Auch bei den Herren konnte am Sonntag ein weiterer Erfolg verzeichnet werden. Im Tiroler Volleyball Cup wurden die ersten beiden Partien ausgetragen. Mit der Auslosung der ersten Runde hatte die SG Mieming Reutte nicht gerade Glück. Mit den beiden in der höchsten Spielklasse befindlichen Mannschaften, der Landesliga A, SV Bruneck und der Ti, wartete eine schwere Aufgabe. Und so ging die SPG nach drei Sätzen mit 10:25 sang und klanglos gegen die starke Mannschaft von Ti unter. Damit entschied sich nun der Verbleib im Bewerb im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus dem Südtirol. Nach spannenden Spielen wurde der letzte Satz mit 15:8 gewonnen und die SPG konnte das Spielfeld als Sieger verlassen.
Die Auslosung für die nächste Runde findet am 20.12. statt. Mit dem VC Mils ist nur mehr eine weitere Mannschaft der LLB neben der SG Mieming Reutte im Tiroler HALI Cup vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.